• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Medien: Ex-Uefa-Präsident Platini festgenommen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Verdacht Der Korruption
Medien: Ex-Uefa-Präsident Platini festgenommen

NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Nachtigallen werden flügge

03.03.2018

Godensholt Die Bauerschaft Godensholt darf stolz sein auf die junge Generation. Gerade hat der Kinder- und Jugendchor „The Nightingales“ das Musical „Tabaluga – das verschenkte Glück“ erfolgreich auf die Bühne gebracht, steht bereits die nächste Herausforderung auf dem Plan. „Nach der Aufführung ist vor der Aufführung. Wir stehen schon in den Startlöchern“, erzählt Karin Harms lachend, die zusammen mit Klaudia Borchers die Leitung der 2011 gegründeten Gruppe hat.

Teilnehmer willkommen

Wer Interesse hat und acht Jahre oder älter ist, kann gerne unverbindlich teilnehmen oder sich vorab telefonisch informieren bei Karin Harms (Telefon  0 44 09/ 14 27)

Übungsabend ist an jedem Montag. Die Teilnehmer treffen sich jeweils von 17.30 bis 18.30 Uhr im Sportlerheim Godensholt an der Edewechter Landstraße.

Der ursprüngliche Gedanke für die Gründung eines Kinder- und Jugendchores war die Nachwuchsförderung. „Schnell stellte sich heraus, dass den jungen Leuten nur Singen zu langweilig war“, blickt Karin Harms zurück. Die zündende Idee aus den Überlegungen, wie man allen Talenten gerecht werden könne, war eine Kombination aus Singen und Theater – eben ein Musical. „Ein Musical ist eine wunderbare Zusammenstellung und hat bei den Kindern von Anfang an für Begeisterung gesorgt“, so Klaudia Borchers. Im Sommer werden es sieben Jahre sein, die seit der Gründung ins Land gezogen sind – und aus Kindern der ersten Stunde sind junge Erwachsene geworden. „Wir sind zu einer tollen Gemeinschaft zusammengewachsen, man hat die Kinder liebgewonnen“, erzählt Klaudia Borchers. Daher wolle man die Gruppe gerne fortführen, wobei man sich aber auch Gedanken über die Altersspanne gemacht habe. „Die 16-Jährigen wollen weiterhin dabeibleiben, sie wünschen sich aber schon ein anspruchsvolleres Musical“, sagt Karin Harms. So würden derzeit mit allen Teilnehmern Überlegungen angestellt, die Gruppe zu teilen und Angebote für Klein-Ensembles einzuholen. „Damit würden alle Kinder und Jugendlichen, die bei der Auswahl eines Musicals ihre Wünsche mit einbringen, zu ihrem Recht kommen“, erklärt Karin Harms.

Drei Musicals haben die Nightingales auf die Bühne gebracht: „Winnie Wackelzahn“, „Till Eulenspiegel“ und kürzlich „Tabaluga“. „Wir haben jeweils zwei Aufführungstermine gehabt und waren immer komplett ausgebucht“, freut sich Klaudia Borchers über die Resonanz. Der Zeitraum von zwei Jahren für die Inszenierung eines Musicals sei für Teilnehmer und Leitung ideal. „Die Kinder brauchen ihre Findungsphase. Sie merken nicht sofort, welche Rolle passt und können so noch tauschen“, erklärt Karin Harms. Das Team ist froh über tatkräftige Unterstützung der Elternschaft und der Godensholter Klüterjungs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.