• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Metal-Kohl-Tour In Godensholt: Kohlfahrt der besonderen Art

30.01.2020

Godensholt In Godensholt hält Mitte März ein besonderer Zug. Die Fahrgäste zeichnen sich durch ihre gemeinsame Leidenschaft für einen Musikstil auszeichnen: Heavy Metal. Am Samstag, 14. März, steht im Saalbetrieb Rothenburg die zweite Metal-Kohl-Party auf dem Programm.

Statt in einer kleinen Gruppe mit Bollerwagen kommen die Gäste zu dieser Kohltour also mit einem Zug. Im vergangenen Jahr begrüßte Annegret Rothenburg, die gemeinsam mit ihrem Bruder Bernd den Saalbetrieb führt, rund 100 Gäste zur Metal Kohltour. Der Zug bietet zwei Partywaggons, in denen ein DJ schon unterwegs für die richtige Stimmung sorgt. „Und auf den Bahnsteigen gibt es Livemusik“, sagt Rothenburg. Denn der Zug hält nicht nur in Godensholt. Er startet um 13 Uhr in Münster und stoppt in Lengerich, Osnabrück, Diepholz, Bremen sowie Oldenburg und kommt um 17 Uhr in Goldensholt an.

Im Saalbetrieb Rothenburg wartet dann nicht nur eine deftige Portion Grünkohl auf die Gäste – damit die Veranstaltung ihrem Namen alle Ehre macht, sind gleich drei Bands aus dem Metal-Genre vertreten. Spin my Fate aus Münster, Curbdriver aus dem westfälischen Stadtlohn und Gloryful aus Gelsenkirchen werden die Gäste einheizen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Idee für die Kohlfahrt der besonderen Art hatte Annegret Rothenburg vor etwa zwei Jahren. Damals hatten sie und ihr Bruder die Idee, Themenkohlfahrten zu organisieren. „Wir haben seit einigen Jahren eine Metalband, die einmal im Jahr unsere Diele mietet und die haben wir gefragt, ob sie sich eine solche Metal-Kohl-Party vorstellen könnte“, sagt die 53-Jährige. Die Band hat sofort zugesagt. Das zweite Puzzleteil bildet die Interessengemeinschaft Schienenverkehr Ostfriesland (IGSO). Die IGSO war zu Gast bei Rothenburgs, „da habe ich mir gedacht, wie toll wäre das denn, wenn wir einen Metal-Zug hätten“, erinnert sich Rothenburg.

Vorbild der Idee war der Metal-Zug nach Wacken, der Genreliebhaber alljährlich zu dem Festival „Wacken Open Air“ bringt. Die Aktion hat schnell Freunde gefunden – unterstützt werden die Rothenburgs nicht nur von Bekannten, sondern auch von dem Hörfunksender „Radio 21“. Mit Vorfreude auf den März sagt Annegret Rothenburg: „Es war eine der nettesten und dankbarsten Kohlgruppen, die wir bisher in unserem Haus hatten.“


     bit.ly/metal-sonderzug 
Daniel Kodalle Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2467
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.