• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Goldenes Segel: Große Vorfreude auf Kunstpreis 2017

29.07.2015

Bad Zwischenahn Erfreut begrüßte der Vorstand vom Verein „Das Goldene Segel“ jetzt die jüngste Teilnehmerin des Kunstpreises 2015 in Bad Zwischenahn. Maja Wiesniewska, ein zehnjähriges Mädchen aus dem polnischen Lodz, hatte sich an dem Wettbewerb „Blütenmeer im Rapport, Dialog der Techniken“ beteiligt.

Auf den Kunstpreis aufmerksam gemacht hatte sie ihre in Bad Zwischenahn lebenden Großmutter Izabella Seifert. Nach der Preisverleihung im Juni 2015 (die NWZ  berichtete) hatte sich der Vereinsvorstand bereits schriftlich bei Maja Wiesniewska bedankt – und konnte das nun persönlich nachholen: Bei ihrem jetzigen Besuch im Kurort wurde Maja mit ihrer Großmutter vom Vorstand des Vereins „Das Goldene Segel“ empfangen. Gemeinsam wurden die 20 Siegerfahnen im Kurpark besichtigt. Großmutter und Enkelin ließen sich zudem ausführlich vom Ablauf der Preisverleihung berichten. Bei einem gemütlichen Beisammensein überreichten Anke Wragge, Christa Heus, Anna Martin und Anja Bühring aus dem Vorstand dem jungen Mädchen aus Polen das Fotobuch und einen mit allen eingereichten Kunstwerken bedruckten Sitzhocker.

Die Zehnjährige ist eine begeisterte Künstlerin und erläuterte den Anwesenden die Entstehung ihres Kunstwerkes. Maja stammt aus einer künstlerischen Familie und nimmt in ihrer Heimatstadt an vielen Angeboten zum Thema Kunst teil. Sie interessierte sich schon jetzt für das Thema zum nächsten Wettbewerb, das allerdings noch nicht feststeht. Der Vorstand sicherte ihr aber eine rechtzeitige Information zum neuen Kunstpreis 2017 zu.

Währenddessen sind die von einer Jury ausgewählten 20 Werke weiter unterwegs. In einer Wanderausstellung werden sie in der Region gezeigt. Am Freitag, 31. Juli, wird die Ausstellung im Kreishaus in Westerstede, Ammerlandallee 12, aufgebaut. Offiziell eröffnet wird sie am Dienstag, 4. August, um 15 Uhr mit Landrat Jörg Bensberg, dem früheren Kurdirektor Peter Schulze sowie dem Vereinsvorstand im kleinen Kreis. Zu sehen sind die Kunstwerke zu den Öffnungszeiten des Kreishauses (montags bis donnerstags, 8 bis 16 Uhr, freitags, 8 bis 12 Uhr) bis zum 28. August.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.