• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Aktion: Hält das Eis oder nicht? Top, die Wette gilt

03.02.2017

Fikensolt /Mansie-Lindern Auf dem Möhlenbült, dem kleinen Waldsee, glitzerte am Donnerstagmittag das Eis der zugefrorenen Wasserfläche in der Sonne. Ganz am Rand war es jedoch schon geschmolzen. Die Chancen, dass es in gut einer Woche noch gefroren ist, stehen 50:50. Davon sind zumindest Jürgen Hinrichs und Herbert Hobbje überzeugt. Die Dorfgemeinschaft Fikensolt hat nämlich die Nachbarn aus Mansie-Lindern zu einer Wette herausgefordert. Am Sonnabend, 11. Februar, soll ein zwei Kilogramm schweres Bügeleisen vom Eis mindestens eine Minute lang getragen werden.

„Wir sagen, es hält“, erklärt Hinrichs für die Fikensolter. „Wir wetten dagegen“, entgegnet Hobbje. „Das Rennen ist offen. Aber egal, wie es ausgeht. Hauptsache, wir feiern gemeinsam ein Fest.“

Schon längst sind die Vorbereitungen für die Veranstaltung angelaufen. Beim Herbstmarkt hatten sich die beiden Wettpaten per Handschlag geeinigt, nun geht es ums Gewinnen. Am 11. Februar werden um 14 Uhr die Zuschauer erwartet, für die Essen und Getränke bereitstehen. Auch eine Kinderanimation wird vorbereitet. Der als Schneider verkleidete Prüfer wird um 14 Uhr zur Tat schreiten und im Anschluss an den Eistest verkünden, wer Verlierer ist. Die unterlegene Dorfgemeinschaft muss im Juni ein Picknick am Friesendenkmal ausrichten. Gleichzeitig darf sie das Nachbardorf herausfordern – zu einer neuen Wette ihrer Wahl.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bis zur Veranstaltung werden beide Dorfgemeinschaften wohl häufiger als sonst die Wettervorhersagen verfolgen. Getrickst werden darf in jedem Fall nicht. „Es muss sich um eine natürliche Eisdecke handeln“, betont Hinrichs und fügt schmunzelnd hinzu: „kein Trockeneis“. Und auch das historische Bügeleisen ist über jeden Zweifel erhaben. „Glut reinzufüllen würde uns helfen, ist aber nicht erlaubt“, unterstreicht Hobbje. Beide hoffen nun auf viele Gäste, die mit Spannung am Waldsee auf den Wettausgang der ersten „Möhlenbülter Iiswedd“ warten.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.