NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Vereinsschau: Hans Gramberg von Anfang an dabei

01.11.2010

METJENDORF Dem Ehren- und Gründungsmitglied Siegfried Wittmann war es am vergangenen Sonnabend vorbehalten, die 45. Vereinsschau des Kaninchenzuchtvereins I 38 Metjendorf/Heidkamp zu eröffnen. Siegfried Wittmann begrüßte zahlreiche Gäste, darunter auch einige Ratsmitglieder sowie den stellvertretenden Bürgermeister der Gemeinde Wiefelstede Lutz Helm.

Eine besondere Ehrung wurde dem Kaninchenzüchter Hans Gramberg zuteil. Das Gründungsmitglied wurde zum Ehrenmitglied ernannt und erhielt für seine langjährige Arbeit als Schriftführer eine Urkunde.

Heiko Würdemann, stellvertretender Kreisverbandsvorsitzender, würdigte die Arbeit des Vereins, der immer wieder eine eindrucksvolle Vereinsschau auf die Beine stelle. „Für die Züchter ist es das Erntedankfest“, so Heiko Würdemann, „wo diese die Arbeit eines ganzen Jahres präsentieren können.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Lutz Helm übergab dem 1. Vorsitzenden des Vereins, Ingo Krzewina, einen Umschlag mit Inhalt zur Unterstützung der Vereinsarbeit. Lutz Helm lobte zudem die gute Vereinsarbeit der Metjendorf Kaninchenzüchter.

Zahlreiche Besucher nahmen am vergangenen Wochenende die Gelegenheit wahr und informierten sich über die Arbeit des Vereins und erfreuten sich am Anblick der ausgestellten Kaninchen. 120 Tiere mit 17 Rassen konnten in der kleinen Metjendorfer Sporthalle besichtigt werden. Und auch das Rahmenprogramm begeisterte die Besucher. Neben Kaffee und Kuchen sowie Bratwurst gab es auch eine Tombola, bei der es viele wertvolle Preise zu gewinnen gab.

Für die jüngsten Besucher war der Streichelzoo die Attraktion. Dieser wurde auch in diesem Jahr wieder von Friedrich Sieweck aus Petersfehn zur Verfügung gestellt. Der Verein stellte dafür die Summe von 100 Euro zur Verfügung, die Sieweck zu Gunsten des Elisabeth-Kinderkrankenhaus in Kreyenbrück entgegen nahm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.