• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

„Heimstatt und soziale Geborgenheit“

12.01.2010

SPOHLE Für Landrat Jörg Bensberg war es beeindruckend, wie in den Schützenvereinen des Landkreises Ammerland Tradition und Brauchtum gepflegt werden und gleichzeitig mit modernstem Equipment Sport betrieben wird. Sportliche Fairness, dazu eine Gemeinschaft, in der es keine gesellschaftlichen Unterschiede gibt, würden das Schützenwesen auszeichnen: „Die Vereine sind für viele Menschen Heimstatt und geben soziale Geborgenheit“, rief Bensberg in der Delegiertentagung des Ammerländer Schützenbundes am Sonntag im „Spohler Krug“ in Spohle aus.

37 Vereine mit 6024 Mitgliedern zählt der Ammerländer Schützenbund, der sich auch im neuen Jahr auf die Unterstützung des Landkreises verlassen kann, wie Bensberg hervorhob. Im ehrenamtlichen Bereich werde es keine finanziellen Kürzungen geben, sicherte er zu.

Auch Jörg Weden, stellvertretender Bürgermeister der gastgebenden Gemeinde Wiefelstede, würdigte das Engagement der Schützen, die mit ihren kleinen und großen Veranstaltungen ein wichtiger Faktor des gesellschaftlichen Lebens seien und überdies wertvolle Jugendarbeit betrieben. „In den Schützenvereinen wird mit Herz und Freude gearbeitet“, stellte auch Josef Rolfes, Präsident des Oldenburger Schützenbundes, fest. Zu den weiteren Ehrengästen gehörten die Landtagsabgeordnete Sigrid Rakow sowie Westerstedes Bürgermeister Klaus Groß und die stellvertretenden Bürgermeister Dieter von Essen (Rastede) und Matthias Huber (Apen), außerdem Hero Eiben als Kreissportbundvorsitzender. Zu den extra begrüßten Ehrenmitgliedern gehört nun auch Gerd Öltjen (Ocholt-Howiek), der sich seit Jahrzehnten in den verschiedensten Positionen engagiert.

Dass sich der Schützenbund auf einem gutem Weg befindet, stellte Kreispräsident Ewald Schmidt heraus. Er würdigte die Leistungen der Sportschützen ebenso wie die Pflege der Tradition. Dankbar zeigte er sich für die Unterstützung durch die Kommunen, die die Schützen jedesmal motivieren würden.

Werner Kickler aus Delfshausen erhält die höchste Auszeichnung

Ehrungen für Verdienste um das Schützenwesen standen ebenfalls auf der Tagesordnung der Delegiertentagung des Ammerländer Schützenbundes. Die goldene Ehrennadel des Landessportbundes erhielten Johanna Rieger (Augustfehn II) und Gerd zur Brügge (Aschhausen). Die silberne Ehrennadel erhielten Klaus Adler und Uwe Oeljeschläger (beide Ocholt-Howiek), Gerd Bruns (Leuchtenburg), Ina Kollmannn (Hankhausen) sowie Reiner Wiechmann und Peter zu Jeddeloh (beide Aschhausen).

Die goldene Ehrennadel des Oldenburger Schützenbundes erhielten Christoff Elling (Augustfehn II), Wilma Kruse (Edewechterdamm), Gertrud von Kampen (Nethen), Klaus-Dieter Droste (Godensholt), Gerd Büßelmann (Hahn), Elke Möller (Halsbek), Karin Obergöker (Hankhausen), Harald Wiechmann (Petersfehn), Imke Martens (Wiefelstede), Werner Meuschel (Leuchtenburg) und Rainer Wessels (Nethen).

Mit der goldenen Verdienstnadel des Nordwestdeutschen Schützenbundes ausgezeichnet wurden Rainer Fürste (Augustfehn-Bokel) und Christian Neemann (Augustfehn II).

Die höchsten Auszeichnungen erhielten Gerd Dreyer (Aschhausen) und Wilfried Witthus (Nethen) mit dem Ehrenbrief des Oldenburger Schützenbundes und an der Spitze Werner Kickler mit dem Ehrenbrief des Nordwestdeutschen Schützenbundes. Kickler ist Schütze seit 50 Jahren, war Schriftführer und Präsident in Delfshausen und Präsident des Schützenkreises Rastede-Wiefelstede – und insgesamt 47 Jahre lang ehrenamtlich tätig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.