• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Neues Kapitel für Puppentheater

25.04.2019

Hengstforde „Figurentheater wird es auch weiterhin in der Gemeinde Apen geben. Das ist die gute Nachricht“, sagt Anne Sudbrack, Puppenspielerin aus Augustfehn. „Ab dem nächsten Jahr wird sich jedoch einiges ändern, das Männeken-Theater in Hengstforde wird geschlossen. Doch bis dahin – bis April 2020 – finden an der Hauptstraße 377 in gewohnter Form noch viele Veranstaltungen statt. „Ein neues, festes Haus für Puppentheater werde ich in der Gemeinde Apen künftig nicht mehr anbieten. Aber an einem neuen Spielort oder an verschiedenen Spielorten in der Gemeinde möchte ich gern weiterhin zu Puppentheateraufführungen einladen.“

„Wir werden Anne Sudbrack und das Figurentheater in der Gemeinde auch weiterhin stark unterstützten, denn Apen hat sich in den vergangenen 25 Jahren mit Puppentheater einen Namen gemacht“, sagt Christine Peters, Vorsitzende des Fördervereins des Männeken-Theaters stolz. Bei der jüngsten Mitgliederversammlung wurde der Vorstand des Fördervereins beauftragt, ein Konzept zu erarbeiten, wie und in welcher Form Puppentheater auch über 2020 in der Gemeinde Apen angeboten werden kann.

Und warum wird das Männeken-Theater nächstes Jahr geschlossen? „Schon als ich vor über 25 Jahren meine Tätigkeit als Puppenspielerin begann, war mir klar, dass ich mit 65 Jahren nicht mehr auf der Bühne stehen möchte“, sagt Anne Sudbrack, die im Dezember 58 Jahre alt wird. „Überlegungen, wie es langfristig mit dem Männeken-Theater weitergeht, hat es auch bei uns im Förderverein schon lange gegeben“, ergänzt Christine Peters.

„Natürlich haben wir darüber nachgedacht, ob ich möglicherweise diesen Theaterbetrieb an eine jüngere Generation von Puppenspielern übergeben kann“, sagt Anne Sudbrack, die auch als therapeutische Puppenspielerin, als Regisseurin für Puppenspiel-Produktionen und als Seminarleiterin für verschiedene Kurse von Figurenbau bis hin zu Handpuppen als Gesprächspartner für Sprachförderung tätig ist. Doch eine Nachfolger-Lösung gäbe es nicht. „Unser Mietvertrag für dieses Gebäude, in dem das Männeken-Theater untergebracht ist, läuft aus. Wir sind uns mit den Vermietern einig, dass wir von beiden Seiten aus den Mietvertrag nicht verlängern wollen.“

So soll dann im Frühjahr nächsten Jahres der letzte Vorhang im Männeken-Theater fallen. Eine Entscheidung mit Wehmut? „Eine Tür schließt sich und neue werden sich auftun, davon bin ich überzeugt“, sagt Anne Sudbrack, die seit 1985 Puppenspielerin ist und sich – nach einer Zeit, in der Annes Bühne ein Tourneetheater war – 1993 in den ehemaligen Räumlichkeiten einer Tischlerei in Augustfehn den Traum vom ersten eigenen festen Haus erfüllte. Zehn Jahre später wurde das angemietete Gebäude an der Südgeorgsfehner Straße verkauft, das Figurentheater „Alte Tischlerei“ geschlossen. In der der ehemaligen Gaststätte „Hengstforder Krug“ entstand das Männeken-Theater.

„Apen hat als kleinste Gemeinde im Ammerland das einzige feste Haus im Bereich Theater und dafür bin ich der Gemeinde und auch dem Landkreis Ammerland, die uns stets unterstützt haben, und vielen Sponsoren und Puppentheaterfreunden und natürlich allen voran dem Vorstand unseres Fördervereins und meinen drei Mitarbeitern im Theater ungeheuer dankbar“, sagt Anne Sudbrack. „Deshalb muss es auch weiterhin Figurentheater in der Gemeinde Apen geben. Wie, das wird sich finden, vorstellbar ist vieles. Jetzt sammeln wir Ideen.“


     https://www.maenneken-theater.de 
Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.