• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

ROTLICHT: „Herz“ versüßt die Wartezeit

27.01.2010

RASTEDE Zwar ist Valentinstag erst am 14. Februar, aber dass Rastede „ein Herz“ hat, ist schon seit geraumer Zeit zu erkennen, nämlich an der Kreuzung Oldenburger Straße/Anton-Günther-Straße. Das Rotlicht der Ampel in Fahrtrichtung Oldenburg ähnelt nämlich einem Herzen. Bei genauem Hinsehen scheint es so, als ob das Glas entsprechend abgeklebt worden ist – von wem, ist natürlich nicht bekannt.

Die Ampel ist zurzeit auch „bewegendes“ Thema im NWZ-N@chbarschaftsportal „mein-rastede.de“. Anja von Waaden-Arnken hat das freundliche Licht entdeckt und ihren Eindruck im Forum festgehalten: „Gewollt oder Zufall, wer weiß? Grüßt da jemand seine Liebste/seinen Liebsten auf dem täglichen Weg zur Arbeit, Schule o.ä.? Ich glaube es einfach weil es so schön romantisch ist. Mir zaubert es beim Betrachten ein Lächeln auf das Gesicht und ich denke an die Menschen die mir wichtig sind. Vielleicht eine schöne Idee: Alle Rotlichter in Herzform und das Warten an der Ampel hat eine positive Wirkung.“

Dazu gab es denn auch gleich eine Reihe von Kommentaren: „Schön, dass die Besucher hier so in Rastede begrüßt werden. Eben ein Ort mit Herz“, schreibt Bettina Zippel. Und Dennis Eike schreibt: „Würde sich vielleicht die Wartezeit verlängern, wenn alle Ampeln als ein rotes Herz leuchten würden? Weil man bei einer Rotphase innig seinen Partner küssen würde? Wer weiß das schon! Wäre ja mal die Idee eines Pilotprojektes.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Katja Stöfer „muss auch jedes mal lächeln, wenn ich es sehe“. Sie hofft, „dass jetzt wo es allgemein bekannt wird, dass diese Ampel ’manipuliert’ worden ist, nicht jemand kommt, der meint das Herz entfernen zu müssen. Den Straßenverkehr gefährdet es jedenfalls nicht. Und an einer Ampel beim Warten gute Laune zu bekommen, kann eigentlich nur gut sein. Ich hoffe, das herzliche Rotlicht bleibt noch lange dort“.

Das Rotlicht im N@chbarschaftsforum unter

www.mein-rastede.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.