• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

St.-Petri-Kirche: Hier kommt die Glocke zurück

05.07.2016

Westerstede Augenmaß war gefragt, als Kranführer Wilfried Becker am Montagmittag eine besonders kostbare Fracht aus dem Laster hob: Die 2,5 Tonnen schwere Glocke der St.-Petri-Kirche sollte nach mehr als einem Jahr wieder an ihren angestammten Platz zurück.

„Es war ein Riss aufgetreten und der Klang nicht mehr einwandfrei“, erklärt Pastor Malte Borchardt den Hintergrund. In einem aufwendigen Verfahren sei die Glocke dann von einer Fachfirma in den Niederlanden instand gesetzt worden. „Dazu musste die Glocke erhitzt, repariert und geschweißt werden. Danach musste das Material genauso langsam wieder abkühlen, sonst wären neue Risse entstanden“, erläutert der Pastor. Eine Klangprobe habe die Glocke bereits bestanden.

So fanden sich viele Zuschauer am Montagmittag beim Glockenturm ein, um das Spektakel mitanzusehen. Noch auf der Ladefläche des Lasters wurde die schwere Fracht gesichert und vom Kran an den Haken genommen. Millimetergenau hob sie Kranfahrer Becker in die Lüfte und ließ sie über die Baumkronen hinweg in Richtung Glockenturm schweben, wo sie von weiteren Facharbeitern in Empfang genommen wurde. Hier gingen die Arbeiten noch eine Zeit lang weiter, bis sie wieder fest an ihrem angestammten Platz saß.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Sonntag wird die historische Glocke aus dem Jahr 1794, die in dem frei stehenden Glockenturm hängt, wieder zum Gottesdienst rufen. In den vergangenen Monaten war das Geläut von der CD abgespielt worden – immerhin eine Aufnahme des Originals. „Jetzt gibt es wieder Sound in der Stadt“, freut sich Borchardt. Schließlich solle die Glocke unüberhörbar zum Gottesdienst rufen.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-ammerland 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/ammerland 
Video

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.