• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Hoffnungen und Sehnsüchte im Palais

10.09.2008

RASTEDE Veranstaltet vom Kunst- und Kulturkreis Rastede fand im Palais Rastede die szenische Lesung des Briefwechsels zwischen Paula Modersohn-Becker und Rainer-Maria Rilke vor ausverkauftem Haus statt. Vorgetragen wurde das Stück von Martin Heckmann und Gabriele Süper, beides Künstler aus Bremen. Musikalisch am Klavier begleitet wurden sie von Maike Suhr aus Rastede.

Im Jahr 1900, im Alter von 24, traf Paula Modersohn-Becker den 25-jährigen Rainer-Maria Rilke in Worpswede. Paula und er freundeten sich an und entdeckten ihre Seelenverwandtschaft. Sieben Jahre blieben der Dichter und die Malerin im direkten oder brieflichen Kontakt miteinander, wenn auch mit längeren Pausen bis zu Paulas Tod am 20. November 1907, wenige Wochen, nachdem sie eine Tochter zur Welt gebracht hatte. Heckmann und Süper haben in Form von Texten des Briefwechsels die Freundschaft zwischen den beiden Künstlern dem Publikum nahe gebracht.

Heraus gekommen ist dabei ein leises, ein zärtliches Kammerstück mit wunderschönem Spannungsbogen, das nicht so sehr an die Kunst der Protagonisten an sich, sondern vielmehr den dahinter stehenden Menschen mit ihren alltäglichen Hoffnungen und Sehnsüchten behutsam annähern möchte. So ist „Paula und Rainer“ ein intimes und eigenwilliges Bekenntnis zu einer Freundschaft geworden, die zuweilen schwärmerisch und sehnsuchtsvoll, aber auch zerbrechlich, den Wechselfällen des Lebens ausgesetzt ist.

Martin Heckmann und Gabriele Süper haben es durch ihre ausgezeichnete Vortragsweise, ihre Mimik und ihren direkten Kontakt zum Publikum verstanden, die ebenso liebevolle wie schwierige Beziehung von Paula Modersohn-Becker und Rainer-Maria Rilke lebendig werden zu lassen. Auch die als Zwischenspiele ausgewählten Etüden von Frederic Chopin wurden von Maike Suhr sehr gut dargebracht. Das Palais Rastede gab wieder einmal einen passenden Rahmen für einen schönen Theaterabend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.