• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Imposantes Bild zum Abschluss

22.09.2015

Delfshausen Die Schützenfestsaison in der Gemeinde Rastede und auch im Landkreis Ammerland ist am Sonntagnachmittag traditionell mit dem Volks- und Schützenfest in Delfshausen zu Ende gegangen. Zum Abschluss boten die beteiligten Vereine ein imposantes Bild auf der Dörp­straat in Delfshausen. „Wir hatten wohl so viele Teilnehmer wie nie zuvor“, freute sich Hartmut Grund, Pressewart des Schützenvereins Delfshausen.

Die Boßeler und Schützen trotzten dabei dem regnerischen Wetter und mussten kurzfristig umplanen. Der Festumzug konnte sich nicht wie gewohnt auf dem großen Platz beim Kindergarten aufstellen, sondern wich auf die trockenere Straße aus. Angeführt vom Spielmanns- und Fanfarenzug Hahn-Nethen zogen die Schützenvereine Delfshausen, Hahn, Nethen, Neusüdende, Rastede und Rönnelmoor sowie die Boßelvereine Delfshausen und Salzendeich zum Festplatz beim Dorfkrug Decker.

Im Saal schloss sich ein geselliger Nachmittag an, der musikalisch von den Ammerländer Jagdmusikanten gestaltet wurde. „Durch das schlechte Wetter sind die Gäste lange im Saal geblieben“, berichtete Grund. Unter dem Regen litt allerdings der Besuch der Buden und Fahrgeschäfte auf dem Festplatz.

33 Mädchen und Jungen aus dem Dorf hatten bereits am Sonnabend zum Auftakt des zweitägigen Volks- und Schützenfestes, das wieder gemeinsam vom Boßelverein und dem Schützenverein organisiert worden war, an der Kinderbelustigung teilgenommen. Diese war wiederum vom Team des Kindergartens betreut worden.

Am Dörpsturnier beteiligten sich am Abend 22 Mannschaften, berichtete Grund und sagte: „Damit sind wir ganz zufrieden.“ Die Mannschaften mussten in den Disziplinen Boßeln, Schleuderball und Schießen antreten. In der Klasse der gemischten Mannschaften holte das Team „Die Dörpstraat Nord“ den ersten Platz, bei den Frauen gewann die Mannschaft „Königshaus Damen“.

Eine deutlich bessere Beteiligung würden sich die Veranstalter jedoch bei der Schützenfestfete am Sonnabendabend wünschen. Etwa 80 Gäste feierten im Saal, im Wesentlichen die Mitglieder der beiden gastgebenden Vereine sowie vom befreundeten Schützenverein aus Nethen. „Wenn die nicht wären, könnten wir aufhören“, sagt Grund. Die Beteiligung aus dem Dorf sei „gleich Null“ gewesen.

Frank Jacob
Rastede/Wiefelstede
Redaktion Rastede
Tel:
04402 9988 2620

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.