• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Integration durch gemeinsames Angeln unterstützen

24.03.2015

Westerscheps Die Fischereivereine als „Sammelbecken“ der Angler treten für die Belange der Natur und vor allem für den natürlichen Erhalt der Gewässer ein. Darauf machtwährend der Jahreshauptversammlung des Fischereivereins Scheps Knut Tholen aufmerksam, Präsidiumsmitglied im Landesfischereiverband Weser-Ems.

Im Vereinslokal „Zur Mühle“ in Westerscheps wies Vorsitzender Adolf Klöver auf Positives und Negatives hin. Es sei sehr erfreulich, dass die Ammerländer Wasseracht einem Antrag, die Aue in Edewecht zu ertüchtigen und zum Teil zu renaturieren, nachkommen wolle, so Klöver. Andererseits werde die Aue künftig durch das Einleiten von Abwässern noch stärker erwärmt, was dem Fischbestand nicht zuträglich sei. Auch die Pflege der Uferböschung kritisierte Klöver. Entlang der Aue sei viel Buschwerk entfernt und damit Lebensraum für Insekten und andere Arten zerstört worden.

Es gab aber auch Erfreuliches zu berichten. So gelang es den Mitgliedern des Fischereivereins, Fische wieder anzusiedeln, die es bereits in heimischen Gewässern nicht mehr gab. Auch die Zahl der Mitgliederzahl stieg leicht, so der 2. Vorsitzende Hans-Jürgen Dowedeit. Knapp 300 Angler gehören dem Verein an, darunter rund 50 Jugendliche.

Mit eigenen Aktionen möchte sich der Schepser Fischereiverein künftig um die Integration von Flüchtlingen in der Gemeinde kümmern: Kinder und Erwachsene sollen eingeladen werden, die Natur kennenzulernen und auch gemeinsam zu angeln.

Enno Ammermann erhielt für 40-jährige Mitgliedschaft die Goldene Ehrennadel des Vereins, Adolf Klöver für 25 Jahre die Silberne Ehrennadel. Die Silberne Ehrennadel des Landesfischereiverbandes wurde Harald Wierzbinski für über zehnjährige Vorstandsarbeit überreicht. Diese Auszeichnung erhielten auch Klaus Wittpahl, Hans-Dieter Tiedeken, Günter Brand und Detmar Reil für langjährige Mitarbeit im Vorstand. Die Goldene Ehrennadel bekamen Hans-Jürgen Dowedeit für fast 30-jährige Vorstandsarbeit und Adolf Klöver (25 Jahren Vorstandsarbeit).

Adolf Klöver wurde zudem als Vorsitzender im Amt bestätigt. Harald Wierzbinski legte seine Posten als Kassierer und Schriftführer nieder; Michael Brötje und Liane Klinkebiel wurden Nachfolger.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.