• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

AUFFÜHRUNG: Italienerin verdreht verheiratetem Mann den Kopf

07.03.2006

DELFSHAUSEN DELFSHAUSEN - Die Speelköppel des Heimatvereins Südbäke sorgte mit dem plattdeutschen Dreiakter „Trabbel in Lago de Calypso“ bereits bei der Premierenvorstellung für reichlich „Trabbel“ im Saal der Gaststätte Decker in Delfshausen. Bei den aktionsreichen Szenen hatten die Darsteller immer wieder die Lacher auf ihrer Seite, vor allem der zweite Akt begeisterte die Zuschauer, unter denen sich viele Stammgäste fanden.

Marie Lübs überzeugte durch ihre ausdrucksvolle Darstellung der „sööten jungen Deern Heidi“. Am Ende gab es großen Beifall für die Akteure auf der Bühne.

Zum Inhalt: Fritz Peters (Tim Ehlers) besitzt eine etwas ältere, heruntergekommene Ferienwohnung an der italienischen Adria. Weit weg von Zuhause, dem Arbeitsstress und Alltagsleben möchte er dort mit der hübschen Heidi (Marie Lübs) einen erholsamen Urlaub verbringen. Allerdings erwartet die beiden schon bald eine Überraschung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Ferienwohnung haben bereits Hini Schlottermann (Thorsten Duvenhorst) nebst Ehefrau Agathe (Marianne Hinkelmann) und Schwiegermutter Tini Mitesser (Elke Büsing) Quartier bezogen. Mit von der Partie ist auch noch Hinis und Agathes Sohn Klaus Schlottermann (Henning Pieper). Hini Schlottermann hat weder bei seiner Frau noch bei seiner Schwiegermutter viel zu melden und sehnt sich nach Abstand von „über 25 Jahren mit Bosheit gewürzter Hausmannskost“. Diese Abwechslung bietet sich schon bald in Person der charmanten Italienerin Marie Ravioli (Christiane Sorge). Die beiden sind sich sympathisch und schon bald ist eine feuchtfröhliche Feier mit Musik und Tanz im Gange. Das Techtelmechtel ist aber gar nicht im Sinne von Hinis Ehefrau und seiner Schwiegermutter.

An eine erholsame Nachtruhe ist für Fritz Peters aufgrund der begrenzten Schlafmöglichkeiten auch nicht zu denken. Dazu erweist sich das extra aufgestellte Klappbett als äußerst tückisch und trägt nicht gerade zu einem ruhigen Schlaf bei. Derweil hat Hinis Sohn Klaus ein Auge auf die hübsche Heidi geworfen und bemüht sich intensiv um deren Zuneigung, sehr zum Ärger von Fritz Peters. Als dann auch noch Fritz’ Ehefrau Melanie (Elke Westerholt–Bloy) überraschenderweise in der Ferienwohnung auftaucht, ist an eine Erholung im „Sonnigen Süden“ nicht mehr zu denken.

Regie führten alle Darsteller gemeinsam, als Topustersche unterstützte Helma Peters die Truppe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.