NWZonline.de Region Ammerland Kultur

KONZERT: Junge Musiker überzeugen ihr Publikum

03.12.2008

RASTEDE Vor einem kleinen, dafür aber umso aufmerksameren Publikum zeigten Schülerinnen und Schüler der Musikschule der Stadt Oldenburg im Palais ihr Können. Die 17-jährige Katja Bargen, in diesem Jahr 1. Preisträgerin beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ in der Kategorie Klavier Solo, eröffnete das Konzert mit dem Intermezzo Adagio op. 119 von Johannes Brahms. Gemeinschaftlich mit der 12-jährigen Ramona Katzenberger an der Klarinette folgten Stücke von Max Reger, Bertold Hummel und Frantisek Krommer.

Mit dem niveauvollen Programm möchten die ambitionierten Nachwuchskünstlerinnen auch Anfang Februar beim nächsten Wettbewerb „Jugend musiziert“ überzeugen. Anschließend gab die junge Klavierkünstlerin Katja Bargen noch den „Oktober“ aus „Die Jahreszeiten“ von Peter Tschaikowsky zum Besten.

Nach der Pause bot das Klarinettenquartett mit Linda Kempen, Daphne Schepers, Lena Kießler und Tilman Fietz eindrucksvoll W. A. Mozarts Ouvertüre zur Zauberflöte und das Quartett in D-Dur op. 8/1 von Carl Stamitz dar. Unter der Leitung von Walter Katzenberger, selbst Soloklarinettist am Oldenburgischen Staatstheater, hatte das junge, talentierte Ensemble in diesem Jahr den 1. Preis beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ erhalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das schöne, ausgehend von der Jugend der Künstler besonders faszinierende Konzert war gleichzeitig der diesjährige Abschluss einer vielschichtigen Veranstaltungsreihe des Kunst- und Kulturkreises Rastede. Das Jubiläumsjahr 2009 begrüßt der Verein mit einem Neujahrskonzert. Das bekannte Bremer Kaffeehausorchester wird am 9. Januar um 20 Uhr in der Neuen Aula für ganz besondere Unterhaltung sorgen. Zu dem Programm werden bekannte Strauß-Melodien ebenso wie Brahms Ungarischer Tanz Nr. 6, aber auch Stücke, wie In The Mood, Wien bleibt Wien , La vie en rose und Take the 'A' Train von Duke Ellington gehören.

Karten gibt es in der Buchhandlung Tiemann an der Bahnhofstraße in Rastede, 04402/83840, bei Nordwest-Ticket, 01805/361 136, und bei der Touristinformation im Pavillon auf dem Marktplatz, 04402/939 823.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.