• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Kaiserlinde darf Wurzeln schlagen

14.04.2010

WIEFELSTEDE Eine gut acht Meter hohe Kaiserlinde wurde am Dienstagmorgen (für die Chronik: 13. April 2010) auf dem Wiefelsteder Friedhof gepflanzt – an jener Stelle, an der vor kurzem die vom Pilz befallene, gut 130 Jahre alte Friedhofsbuche abgetragen werden musste (die NWZ  berichtete). Auch die Kaiserlinde forderte dem Gärtnermeister Henning von Schele (Grünenkamp), Küster Jan-Dieter Siemen sowie dem Kirchenältesten Heinz Stamer am Dienstag alles ab – denn für alle drei war es eine Premiere, einen so großen Baum fachgerecht in die Erde zu bekommen. Da musste schon ein Radlader her, um die Linde mit ihrem gut zwei Meter breiten und gut 50 Zentimeter hohen Ballen vom Hänger ins Loch zu bekommen. Die Kirchengemeinde hatte den Baum als Ersatz für die Buche eingekauft, die von oben Stück für Stück abgetragen werden musste, weil sie zwischen Gräbern stand und so nicht einfach gefällt werden konnte. Dabei waren auch Seilkletterer im Einsatz gewesen. Bevor die Linde ins Loch wanderte, wurden Löcher in den verdichteten Boden gebohrt, damit Wasser abfließen kann. Heinz Stamer setzte den Baum dann punktgenau mit dem Radlader ins Loch, so dass er nach einigen Rüttelbewegungen lotrecht stand. Nun wird sich der Baum – wenn er denn angeht – erst einmal eingraben, bevor er richtig austreibt, weiß Henning von Schele, der die Linde nach Wiefelstede transportiert hatte. Von dem durchaus diskutierten Plan, wieder eine Buche am Standort zu pflanzen, hatten Fachleute abgeraten, war zu hören. Die Sorge, der im Boden vorhandene Pilz könnte auch sie befallen, war zu groß. Zum 1000-jährigen Bestehen der St. Johannes-Kirche und des Ortes im Jahr 2057 dürfte die Kaiserlinde dann bereits eine stattliche Größe erreicht haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.