• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Kehlkopfakrobatik in reduzierter Besetzung

16.05.2017

Rostrup Es war die „Nacht der Stimmen“ am Freitag im Park der Gärten: Kräftig ertönten Bass und Drums, dazu erklangen die unterschiedlichsten Töne verschiedener Instrumente. Doch die Instrumente gab es nicht.

Für ihr Programm „Illuminate“ hatte die Gruppe Onair das Licht mit Schimmern, Funkeln und Schatten entdeckt. Die fünf Sängerinnen und Sänger verstanden auch ohne den erkrankten Tenor Stefan Flügel ihr musikalisches Hand- bzw. „Mundwerk“. Dieser schickte über sein Smartphone einen „heiseren Gruß“ an seine Fans. Bereits im vergangenen September hatten Onair ihren Auftritt bei „Zu Gast im Park“ krankheitsbedingt absagen müssen – diesmal trat die Gruppe lieber in reduzierter Besetzung auf.

Die äußerst talentierten Kehlkopfakrobaten brachten „mundgemacht“ und täuschend echt, natürlich technisch verstärkt, die musikalische Begleitung zum gesungenen Lied. Bei „Onair“ war jeder der im Frühjahr 2013 gegründeten Gruppe eine „Stimmgröße“. Den Besuchern unter der ausverkauften Zeltkuppel des Parks der Gärten bot sich auch in kleiner Besetzung eine geballte Ladung des musikalischen Könnens in einer stilistischen Vielfalt und einzigartigen Bühnenperformance: Ob fetzige Pop-Arrangements, Eigenkompositionen oder neu interpretierte Songs bekannter Gruppen: Onair mit Marta Helmin (Sopran), Jennifer Kothe (Sopran), André Bachmann (Tenor), Kristofer Benn (Bass) und Patrick Oliver (Bariton, Beatbox/Vocal Percussion) überzeugte mit beeindruckenden Song-Arrangements in einer perfekt gestalteten Show, dabei erfrischend kreativ.

Die begeisterten Zuschauer dankten mit einem lang anhaltenden Beifall und forderten Zugaben, die „Onair“ gerne gab.

Mit dem Swing in allen Sinnen und einem Musiknachklang in den Ohren verließen verzückte Gäste den Park der Gärten und waren sich darin einig: Mit „Onair“ hat A-Capella-Gesang weiterhin Konjunktur.

Weitere Nachrichten:

Park der Gärten

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.