• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Jugendprojekt: Keine Angst vor großer Bühne

09.03.2017

Rastede 60 Leute in verschiedenen Arbeitsgruppen unter einen Hut zu bringen, daran können sogar gestandene Projektmanager verzweifeln. Doch genau dieser Aufgabe stellen sich gerade die Mitglieder der Rasteder Jugendgruppe Alive. Seit Monaten bereiten sie ein großes Bühnenprogramm vor. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung war nun ein intensives Probenwochende in Drangstedt bei Bremerhaven.

„Irgendwas mit Superhelden“, heißt das Stück, an dem die Jugendlichen arbeiten. „Es geht um Superhelden, die die Welt dadurch retten wollen, indem sie den technischen Fortschritt zurücksetzen“, erzählt der 17-Jährige Malte Hedemann. Das Vorhaben scheitert, und die Erkenntnis setzt sich durch, dass menschliche Vorbilder wichtiger sind als Helden. „Es kommen einige skurrile Personen und Begebenheiten vor“, verspricht Eike Buss (16).

Das Besondere: Die 60 jungen Leute selbst sind es, die das ganze Projekt sowohl planen als auch umsetzen. In verschiedenen Workshops kümmern sie sich um das Theaterstück, um Musik, Technik, Filmsequenzen, Kostüme und die Organisation. Es gibt zwar einen roten Faden, aber alle Gruppen agieren unabhängig. Noch weiß niemand ganz genau, wie das Puzzle aussieht, sobald alle Teile zusammengesetzt werden. „Die erste Durchlaufprobe ist Ende des Monats“, sagt Kreisjugenddiakon Markus Kohring, der die Gruppe Alive betreut.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Er selbst scheint sogar schon ein wenig den Überblick verloren zu haben, woran konkret manche Gruppe arbeitet. Doch das macht gar nichts. Er setzt Vertrauen in die Fähigkeiten der Jugendlichen. „Ich bin beeindruckt von der Entwicklung und von der Qualität der Arbeit“, sagt er und sieht sich daher auf dem richtigen Weg.

Die Teilnehmer selbst genießen diese Freiheit. Besonders die Älteren mit Erfahrung nehmen einiges aus dieser Arbeit mit. „Man lernt ganz viel dabei“, sagt Sophie Wiesmann (17) vom Organisationsteam. Und auch Eike Buss nimmt die Verantwortung gerne an. „Eine Band leitet man ja auch nicht jeden Tag.“

Daher haben die Jugendlichen auch keine Angst vor dem Moment, wenn das Stück auf die große Bühne kommt. Am 19. und 20. Mai führen sie „Irgendwas mit Superhelden“ in der Neuen Aula der KGS Rastede auf. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.

Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.