• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

19.09.2015

Westerstede Gleich eine ganz Reihe von Gründen zum Feiern hatte der Kinderschutzbund Ammerland am Freitag. Neben dem eigentlichen Anlass – an diesem Sonntag, 20. September, ist Weltkindertag – wurde das 15-jährige Bestehen der Sozialpädagogischen Familienhilfe und der Familienberatung sowie die ebenso alte Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel „Blauer Elefant“ mitgefeiert.

Im Gemeindesaal der benachbarten Herz-Jesu-Kirche hatten geladene Gäste auf die Arbeit und das Erreichte der vergangenen eineinhalb Jahrzehnte geblickt. Auch Bürgermeister Klaus Groß dankte dem Verein für sein Engagement, richtete den Blick vor allem aber auch neue Herausforderungen: So rechne die Stadt in Zukunft auch vermehrt mit Flüchtlingsfamilien mit Kindern. „Wir müssen schauen, wie wir diese neuen Herausforderungen gemeinsam angehen“, sah auch Vorsitzende Friederike Meiwald in der Unterstützung schutzsuchender Familien einen weiteren Aufgabenbereich auf den Verein zukommen. „Der Kinderschutzbund steht in den Startlöchern“, betonte sie. Das Thema sei, auch wenn es derzeit noch keine konkreten Hilfen für Flüchtlingskinder gebe, ein „Thema auf allen Ebenen“, so Meiwald. „Wir müssen schauen, was wir als Kinderschutzbund mit unseren personellen, finanziellen und räumlichen Möglichkeiten anbieten können.“ Dabei gelte es aber auch, nur solche Hilfen anzubieten, die den eigenen Standards des Kinderschutzbundes gerecht werden.

Während die Mittagszeit den geladenen Gästen und Mitarbeitern „gehörte“, übernahmen am Nachmittag die Kinder das Kommando. Im Garten des Kinderschutzbundes an der Poststraße waren mehrere Stationen aufgebaut, an denen die Kinder sich austoben oder ihrer Kreativität freien Lauf lassen konnten. Für musikalische Unterhaltung sorgte eine Trommelgruppe, die lediglich eineinhalb Stunden vorher geübt hatte. Das begeisterte Publikum hätte es ohne die einleitenden Worte von Heinrich Franke von der Familienberatung sicher nicht bemerkt.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/ammerland 
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-ammerland 
Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.