• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Klänge eines Weltenbummlers

06.11.2014

Augustfehn Man kann ihn durchaus als einen Weltenbummler bezeichnen: Hasso Bensien aus Oldenburg. Stationen des Realschullehrers, Diplom-Designers und Komponisten waren unter anderem die Ukraine, Polen, Schweden, Kolumbien und Peru.

Auch wenn er weit herumgekommen ist, enge Bindungen hat der heute 69-Jährige zu Augustfehn, Barßel, Elisabethfehn, Altenoythe und Westrhauderfehn. In den 1970er Jahren war er Pädagoge in Altenoythe und Barßel. Vor der Arbeit als Realschullehrer verdiente er sein Geld als Tanzmusiker in zwei Bands, die im Augustfehner Hof auftraten. Damals wohnte er in Elisabethfehn und Westrhauderfehn.

Seine große Leidenschaft war stets die Musik. Früher war Bensien in Oldenburg fester „Bestandteil“ der Rock- und Popmusikszene, wechselte dann während des Studiums zur Unterhaltungsmusik und Folklore, schrieb Kinderlieder und trat im Kinderlieder-Duo auf.

Während seiner Realschullehrertätigkeit unterrichtete er in den 80er Jahren u.a. in Kolumbien und Peru. Und auch dort ließ ihn die Musik nicht los. Ihn faszinierte die Panflöte, das Instrument der Indios. Bensien brachte sich das Spielen auf ihr selbst bei und verfeinerte später die Technik mit europäischen Panflöten während seines sechsjährigen Aufenthaltes in Polen und der Ukraine.

Nun feiert Hasso Bensien nicht nur sein Bühnenjubiläum (seit 50 Jahren ist er Musiker), sondern auch sein Panflöten-Jubiläum (seit 25 Jahren setzt er sich mit dem Instrument auseinander). Aus diesem Anlass gibt er an diesem Donnerstag, 6. November, um 21 Uhr im Eisenhüttenturm in Augustfehn ein Konzert. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Der Oldenburger spielt die Panflöte zu einer Hintergrundmusik, die er zuvor elektronisch „konserviert“ hat. Er hat Keyboard-, Harfen- und Gitarrenklänge aufgenommen sowie Töne aus der Natur. Seine Musik soll zum Träumen anregen und die Zuhörer in ferne Länder entführen.

„Auf diesen Auftritt freue ich mich schon lange, denn einige Ex-Schüler aus meiner Klasse damals in der Realschule Barßel und auch pensionierte Lehrer der Schule wollen kommen“, sagt Bensien. Außerdem hätten viele Bekannte und Freunde aus der Gegend ihre Teilnahme angekündigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.