• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Kunst- und Kulturkreis: Kultur glänzt im Goldenen Salon

13.07.2017

Rastede Ausstellungen, Musik, Kabarett und Lesungen: Der Kunst- und Kulturkreis Rastede serviert im zweiten Halbjahr 2017 eine vielfältige Mischung kultureller Veranstaltungen im Palais. Dort stellten am Mittwoch Hartmut Jacob, Wilhelm Meyer, Dr. Claudia Thoben und Renate Janssen das Programm für die kommenden Monate vor.

Weitere Angebote im zweiten Halbjahr

Für Kinder werden im zweiten Halbjahr 2017 zwei Kunstwerkstätten im Palais angeboten. Um das Zeichnen von Häusern und Räumen geht es am Samstag, 19. August. Von 10 bis 12.30 Uhr können sich Kinder mit Perspektiven beschäftigen. Dem Thema des diesjährigen Kunstpreises „Auf den ersten Blick“ widmet sich die Kinderkunstwerkstatt am Samstag, 4. November, ebenfalls von 10 bis 12.30 Uhr. Informationen und Anmeldungen unter Telefon  0 44 02/ 8 15 52 oder per E-Mail (info@palais-rastede.de). Die Teilnahme kostet jeweils fünf Euro (inklusive Materialien).

Eine Tagesfahrt nach Münster plant der Kunst- und Kulturkreis für Samstag, 16. September. Dort wird die Großveranstaltung „Skulptur Projekte Münster“ besucht, die nur alle zehn Jahre stattfindet. Abfahrt ist um 7.45 Uhr am Marktplatz in Rastede. Vor Ort gibt es eine zweistündige Führung. Für Mitglieder des Kunst- und Kulturkreises kostet die Teilnahme 46 Euro, für Nichtmitglieder 48 Euro (inklusive Busfahrt, Führung und Frühstück). Anmeldungen für die Tagesfahrt nimmt Caro Joost bis 1. August unter Telefon  0 44 02/863 96 40 entgegen.

    www.palais-rastede.de

„Wir haben Künstler dabei, die schon einmal hier waren und die wir gerne wieder hören wollten, und neue Künstler, mit denen wir uns beschäftigt haben und die uns interessant und niveauvoll genug erscheinen, bei uns im Palais aufzutreten“, sagte Jacob. Herausgekommen ist ein Programm, das bis Dezember fünf Soireen und zum Jahresauftakt 2018 das Neujahrskonzert zu bieten hat.

„Sehnsucht – von Knef bis Alexandra“ heißt es zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „Soiree im Palais“ bereits am Freitag, 11. August (siehe Bericht unten). Musik, angelehnt an die Swingmusik Django Reinhardts der 1920er und 1930er Jahre, wird am 17. September im Goldenen Salon des Palais erklingen. Dann kehrt das Quartett Chapeau Manouche zurück nach Rastede.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Passend zum Luther-Jahr steht am 29. Oktober ein Luther-Kabarett mit Arno Hermer auf dem Programm. Dieses steht unter dem Motto „Lauter, Luther! – Ein Anschlag zum 500sten“. Mit einem Wilhelm-Busch-Abend, den Jürgen Wegscheider und Markus Maria Winkler gestalten werden, wird die Reihe „Soiree im Palais“ am 18. November fortgesetzt.

Den Abschluss bildet am 10. Dezember ein Konzert der Sängerin Richetta Manager, die am Klavier von Robert Roche begleitet wird. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Sängerin im Palais auftreten sollen. Wegen Krankheit musste der Auftritt jedoch kurzfristig abgesagt werden. „Viele Zuschauer waren enttäuscht, dass das Konzert ausfallen musste“, sagte Jacob. Deshalb sei für den Kunst- und Kulturkreis klar gewesen, das Gastspiel nachzuholen.

Zum zehnten Mal organisiert der Verein Anfang 2018 ein Neujahrskonzert, das in der Neuen Aula der Kooperativen Gesamtschule stattfinden wird. Am 12. und 13. Januar wird dazu das Salonorchester Münster erwartet, das zuletzt 2013 in Rastede aufgetreten war. Der Kartenvorverkauf wird am 1. November 2017 beginnen. Im neuen Faltblatt des Kunst- und Kulturkreises, das jetzt an vielen Stellen im Ort erhältlich ist, steht irrtümlich ein falsches Datum. Karten für die Soireen gibt es derweil ab sofort in der Buchhandlung Tiemann in Rastede, Bahnhofstraße 4.

Ausstellungen

Zwei Ausstellungen werden im zweiten Halbjahr 2017 im Palais Rastede zu sehen sein. Das berichtete Palais-Leiterin Dr. Claudia Thoben am Mittwoch. Ein Überblick:

23. Juli bis 17. September: Unter dem Titel „Andererseits“ stellt der Oldenburger Eduard Schumacher Bilder und Objekte aus. Der Künstler, der bis 2014 Architekturprofessor in Oldenburg war, spielt in seinen Arbeiten mit Perspektivwechseln, sagte Claudia Thoben. In seinen Werken hinterfragt er heutige Architektur und Stadtplanung.

22. Oktober bis 17. Dezember: „Auf den ersten Blick“ lautet das Motto des Kunstpreises und Jugendkunstpreises der Gemeinde Rastede. Die dazugehörige Ausstellung zeigt im Herbst 2017 die eingereichten Arbeiten. „Die ersten Einsendungen haben uns inzwischen erreicht“, berichtete Claudia Thoben. Sie geht von einer ähnlichen Resonanz wie in den vergangenen Jahren aus. Noch bis zum 21. August ist die Teilnahme am Kunstpreis möglich. Künstler, die im Weser-Ems-Gebiet leben oder dort geboren sind, können sich mit bis zu drei Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafik, Fotografie, Objektkunst oder Neue Medien bewerben. Die Bewerbungs- und Teilnahmeunterlagen gibt es im Internet unter

Neuen Schwung will der Kunst- und Kulturkreis derweil dem Jugendkunstpreis geben. Mangels Resonanz hatte der Preis vor zwei Jahren nicht vergeben werden können, bedauerte Claudia Thoben. Der Verein habe daher noch einmal die Teilnahmebedingungen überarbeitet und auch das Gespräch mit den Schulen gesucht. Zudem findet am 11. August ab 15.30 Uhr eine Infoveranstaltung im Palais statt. Dort geben Künstler Jugendlichen, die teilnehmen möchten, Tipps und Tricks.

    www.rastede.de

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.