• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Jubiläum: Lebendiger Teil des Kulturlebens

17.11.2015

Westerstede „Maria von Jever ist schuld, dass es zur Gründung eines Freilichttheaters in Westerstede kam.“ Manfred Hüniken, Ehrenbürgermeister von Westerstede, hatte in den 1970er Jahren eine Freilichttheateraufführung des Stückes „Maria von Jever“ in der friesischen Stadt besucht – und war davon so begeistert, dass er sich ähnliches für seine Kreisstadt Westerstede vorstellen konnte.

Anfang der 1990er Jahre wurde die Idee nach einem Besuch einer Freilichttheateraufführung in Dornum verfestigt. „Und jetzt gründen wir einen Verein, um so ein Freilichttheater hier auch aufzuführen. Bereite doch bitte die Satzung vor“, beauftragte er Inga Benavidez. Die Leiterin des Westersteder Tourismus-Büros nahm diese Herausforderung an. So kam es am 13. November 1990 im „Hotel Voss“ zur Gründung des Vereins „Freilichttheater-Gemeinschaft Westerstede“, an der mehr als 20 Personen anwesend waren.

Lob für Engagement

Diese und noch weitere Informationen erhielten die Gäste jetzt dort, wo vor 25 Jahren alles begann: im Hotel Voss. Im festlichen Rahmen wurde die Vergangenheit in den Reden der Ehrengäste Hüniken und Klaus Groß, amtierender Bürgermeister, noch einmal lebendig. „Innerhalb dieses Vierteljahrhunderts hat sich das Freilichttheater zu einem festen und lebendigen Teil des Kulturlebens in Westerstede und der gesamten Region entwickelt“, stellte Groß bewundernd fest und lobte gleichzeitig das ehrenamtliche Engagement des Vereins. „Ohne die beispielhafte Initiative, ohne eine gehörige Portion Idealismus und ohne freiwillige, ehrenamtliche Arbeit könnte die Freilichttheater-Gemeinschaft Westerstede in diesem Jahr nicht ihr 25-jähriges Bestehen feiern.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für Inga Benavidez, Gründungsmitglied und seit Beginn an Geschäftsführerin des Vereins, und auch Winfried Wessels, seit dem vergangenen Jahr Vorsitzender des Freilichttheaters, ist die Arbeit des Vereins eine Erfolgsgeschichte. „Die ersten Aufführungen mit dem Heimatstück ‚De Bruut van Fikensolt‘ 1992 als Uraufführung und 1995 waren so erfolgreich, dass es keine Frage war, weitere Aufführungen folgen zu lassen“, so Wessels. Seitdem findet alle zwei Jahre vor der St.-Petri-Kirche in Westerstede ein großes Freilichttheater-Festival statt.

Nicht nur für den Text des ersten Stückes konnte Erika Petersen gewonnen werden, die an der Feier nicht teilnehmen konnte. Mit Rudolf Plent wurde ein Regisseur eingebunden, der maßgeblichen Anteil am Erfolg des Freilichttheaters hatte. Seit 20 Jahren begleitet Harald Kistner von der Musikschule Ammerland Aufführungen musikalisch, wobei er auch entsprechende Arrangements vornimmt.

„Kleiner Lord“ im Winter

Seit 2004 präsentiert die Freilichttheater-Gemeinschaft jährlich ein Wintermärchen, zuerst unter der Regie von Rudolf Plent, seit 2013 unter der Leitung von Inge Misegades-Kroll. In diesem Winter wird „Der kleine Lord“ aufgeführt. Seine Premiere feiert dieses Stück am Freitag, den 4. Dezember, ab 18 Uhr im Dannemann-Forum in Westerstede.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.