• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Wo (zu) viele Lego-Fans Bauklötze staunen

03.04.2017

Bad Zwischenahn So voll ist es in der Bad Zwischenahner Wandelhalle wirklich selten. Anja und Jan Göbel, Organisatoren der Lego-Ausstellung „Bricks am Meer“, mussten am Wochenende zeitweise einen Einlass-Stopp verhängen. An zwei Tagen wollten sich mehr als 3500 große und kleine Gäste die Kreationen von 25 Ausstellern ansehen. „Wir hatten mit 500 Besuchern gerechnet – bei 650 wären wir total froh gewesen“, sagte Anja Göbel.

Riesige Themenwelten gab es zu sehen wie das Open World Festival von Mike Fischer – 13 Monate dauerte der Bau. Aber auch kleinteilige und extrem fantasievolle Bauten waren zu sehen, wie die Szenen aus Geschichte, Film und Fernsehen, die Andreas Hugel, alias Bastel-Andy, mitgebracht hatte. Er hat etwa die Beatles und die Village People in Lego verewigt, aber auch berühmte Szenen aus der Weltgeschichte wie den „Sprung in die Freiheit“ des DDR-Grenzsoldaten Conrad Schuhmann. Hugel war begeistert von „Bricks am Meer“: „Für die erste Ausstellung in Bad Zwischenahn ist das der Wahnsinn“, sagte er. Das fanden auch die Gäste: „Endlich mal was für die ganze Familie“, sagte eine Besucherin.

Vor allem die Kinder untersuchten jedes Modell bis ins Detail und entdeckten immer wieder neue Überraschungen. Dabei war es für viele gar nicht so einfach, sich auf ein Lieblingsmodell festzulegen. So ging es auch dem elfjährigen Matti Niklas Ahmann aus Edewecht, selbst begeisterter Lego-Bastler „Die Ritterburg“, sagte er schließlich nach einigen Sekunden.

Damit hatte er bei Jan Göbel einen „Stein im Brett“, denn die Ritterburg hat dieser mit Frau Anja entworfen und in vielen Stunden Kleinarbeit gebaut. An bauen war für die beiden am Wochenende natürlich nicht zu denken, die Organisation funktionierte nur, weil auch viele Aussteller ausgeholfen haben – an der Kasse zum Beispiel. So laufe das bei Lego-Ausstellungen, jeder packe mit an, wenn er gebraucht werde, sagte Göbel.

Der will sich sofort am Montag darum bemühen, einen Termin für „Bricks am Meer 2018“ in der Wandelhalle zu reservieren – dann mit einer deutlich vergrößerten Ausstellungsfläche.


Video unter      www.nwzonline.de/videos 
Video

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.