• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

„Lesefutter“ auch in den Ferien

25.10.2011

EDEWECHT Sie ist eine kleine Einrichtung und verfügt „nur“ über rund 2000 Medien. Doch sie ist die einzige Bücherei in Edewecht, die in der schulfreien Zeit (fast immer) geöffnet ist: Die Rede ist von der Katholischen Öffentlichen Bücherei (KÖB), die im katholischen Gemeindezentrum St. Vinzenz Pallotti an der Rathausstraße 5 in Edewecht untergebracht ist.

„Gerade das Öffnen unserer Einrichtung in den Ferien hat sich bewährt“, berichten die beiden ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Waltraud Steinbrink und Waltraud Bruns. Beide waren auch am Sonntag in der Bücherei, um nach dem Gottesdienst den Besuchern die Möglichkeit zu bieten, noch das eine oder andere Buch auszuleihen. Die Resonanz hielt sich an diesem Mittag in Grenzen, doch solche Tage gäbe es eben, so die Ehrenamtlichen.

Groß sei die Nachfrage (auch in den Ferien) vor allem mittwochs. Von 15 bis 17 Uhr könne man sich dann mit „Lesefutter“ eindecken, aber auch Spiele oder Hörkassetten ausleihen. Vor allem Eltern mit Kindern bis zum Grundschulalter – eine der Hauptzielgruppen der katholischen Bibliothek – kämen.

Das Angebot der Bücher, die man an der Rathausstraße leihen kann, reicht von Kinderbüchern und Sachbüchern über Biografien bis hin zu Krimis und Belletristik. Doch auch CDs und Hörbücher sind zu haben. Neue Trends wie das „E-Book“ sind in Edewecht noch nicht nachgefragt worden. „Die Nutzer wollen ein richtiges Buch in den Händen halten und die Seiten richtig umblättern können“, sieht Waltraud Steinbrink den Vorteil im Papierbuch.

Wie viele Kunden die kleine Bibliothek in Edewecht hat, konnten die Mitarbeiterinnen auf Anhieb nicht sagen. Da die katholische Bücherei jedoch eine öffentliche Einrichtung sei, könne jedermann sie nutzen. „Alle können unsere Medien ausleihen – unabhängig von der Konfession“, betont Waltraud Bruns. Und es seien auch nicht nur katholische Nutzer, die von dem Angebot Gebrauch machten.

Neben den neun Frauen, die sich ehrenamtlich in der Bücherei engagieren, ist vor allem Elisabeth Heinrichs zu nennen. Sie kümmert sich darum, dass der Bestand immer wieder erneuert wird und lässt sich vom örtlichen Buchhändler oder auf der Buchmesse in Leipzig beraten, was Neuerscheinungen beträfe. Schließlich solle die Attraktivität des Angebots in der Bücherei erhalten bleiben.

Nicht nur mittwochs und sonntags, sondern auch am Sonnabend kann die Einrichtung in der St. Vinzenz Pallotti-Kirche genutzt werden. Die Ehrenamtlichen kümmern sich dann jeweils von 18 bis 18.30 Uhr unmittelbar nach der sonnabendlichen Andacht um die Gäste.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.