• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Markt Im Advent: Märchenfiguren werden zum Leben erweckt

16.12.2011

BAD ZWISCHENAHN Auf dem „Markt im Advent“ geht es am vierten und letzten Wochenende noch einmal hoch her. Und dabei werde es zauberhaft und keltisch, modern und traditionell gleichzeitig, verspricht Sabine Krüger von der Gemeindeverwaltung.

Am Sonnabend, 17. Dezember, beginnt um 15 Uhr das Bühnenprogramm mit Friedrich dem Zauberer. Er erfreut mit seinem Programm „Hokuspokus Omnibus“. Ein Zauberprogramm zum Mitmachen und Zugucken für große und kleine Menschen.

Um 16 Uhr kommt dann die Gruppe „Tam LIN“ und präsentiert Celtic, Folk und mehr, bevor um 17 Uhr Maatz’ Kaspertheater auf der Bühne erscheint und neue Geschichten von Hexe Wackelzahn, Räuber Knallbüchse, Räuber Naschnase und Zauberer Sausebraus erzählt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Sonntag, 18. Dezember, hat dann das Warten ein Ende. Pünktlich um 15 Uhr wird Bürgermeister Arno Schilling die Preisträger des diesjährigen Malwettbewerbs „Weihnachtsbaum“ bekanntgeben. 30 Kinder im Alter bis zwölf Jahren dürfen sich dann über ihre Preise freuen. Anschließend wird das kleine Rentiermädchen, das auf dem Hof des Züchters Axel Stamma in diesem Jahr geboren wurde, im Ufergarten seinen Namen bekommen. Besucher des „Markt im Advent“ in Bad Zwischenahn hatten die Gelegenheit, sich an der Namensgebung zu beteiligen.

Um 15.30 Uhr kommen dann die Ammerländer Jagdhornbläser und blasen Märsche und Signale, bevor um 16 Uhr die Kleinsten der Tanzgruppe des TV Elmendorf den Tanz von Mariah Carey „All I want for christmas is you“ zeigen.

Zum Abschluss präsentiert die Volkstanzgruppe der Heimatdiele Petersfehn traditionelle Volkstänze. Im Märchenwald auf dem „Markt im Advent“ werden von 15 bis 19 Uhr die Märchenfiguren zum Leben erweckt. Dann können Besucher vielleicht Rumpelstilzchen, dem Gestiefelten Kater, Dornröschen oder dem Froschkönig begegnen.

Im Stall auf dem „Markt im Advent“ zeigen Spinn- und Webfrauen des Vereins für Heimatpflege die Kunst des Spinnens und Webens und was daraus hergestellt werden kann. Hobbyschriftenschnitzer Wilfried Cohrs, der für den Kindergarten „Lüttje Lüe“ aus Aschhausen ein Gesicht in einen Baumstamm geschnitzt hat, wird dieses offiziell übergeben. Imker Alfred Meyer präsentiert Bilder und Produkte von Bienen und zeigt, wie Kerzen aus Bienenwachs hergestellt werden.

Im Haus Brandstätter findet an beiden Tagen in der Zeit von 14 bis 17 Uhr der kostenlose offene Kinderbereich statt. Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter können hier ein wenig ausruhen, kleine Dinge selbst gestalten und diese anschließend, vielleicht sogar als Geschenk zu Weihnachten, mit nach Hause nehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.