• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Martin Reinhold gibt Takt vor

27.07.2012

FRIEDRICHSFEHN Ein neues Kapitel hat die Concert-Band „Takt und Töne“ Friedrichsfehn aufgeschlagen. Seit dem 2. Mai werden die Musiker von Martin Reinhold dirigiert. Der 31-jährige aus Petersfehn II übernahm die musikalische Leitung von Rudolf Hölzel, der das Orchester sieben Jahre geleitet hat.

Der gebürtige Chemnitzer hat sich schon von Jugend an für die Musik begeistert und ist in einem Jugendblasorchester in seiner Heimatstadt, zu DDR-Zeiten noch Karl-Marx-Stadt, groß geworden. Dort übernahm er schon in jungen Jahren die stellvertretende Orchesterleitung. Später studierte er an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock, um anschließend einige Jahre an der University of Arizona zu verbringen.

In den Nordwesten verschlug es ihn, weil seine Frau, ebenfalls Musiker, ein Engagement am Oldenburgischen Staatstheater erhielt. Im dortigen Orchester ist sie die stellvertretende Solooboistin. Martin Reinhold selbst ist freischaffend, gibt Musikunterricht, dirigiert einige Orchester und hilft ab und zu im Oldenburgischen Staatsorchester aus. Vor zwei Jahren zog das Paar nach Petersfehn II.

Über Wilfried Büter, Vorsitzender des Musikvereins Scharrel, fand er den Weg zum Sinfonischen Blasorchester „Takt und Töne“ Friedrichsfehn. Nach einer Probe, die Martin Reinhold gab, entschieden sich die Mitglieder für den jungen Dirigenten. Er möchte die gute musikalische Qualität dieser Gruppe halten und weiter ausbauen. Dazu möchte er das Repertoire erweitern und stärker Pop-Musik mit aufnehmen. Ein weiteres Anliegen ist es ihm auch, das Orchester in der Region stärker bekannt zu machen. Zusätzlich möchte er neue Mitspieler gewinnen. Denkbar ist auch eine Zusammenarbeit mit anderen Musikgruppen. „Alles ist möglich“, so Reinhold.

Ein Dank ging an den bisherigen Dirigenten Rudolf Hölzel, der das Orchester vor gut sieben Jahren mit aufgebaut hat. Er hat die musikalischen Grundlagen gelegt, die jetzt mit neuen Impulsen weiter entwickelt werden sollen. Das Jahreskonzert im März war der letzte öffentliche Auftritt des bisherigen musikalischen Leiters und ein gelungener und schöner Abschluss, so die 1. Vorsitzende Barbara Thaler-Ludewigs.

Den ersten öffentlichen Auftritt unter Leitung von Martin Reinhold könnte das Friedrichsfehner Blasorchester „Takt und Töne“ beim Dorffest Anfang September haben. Es sei zumindest angedacht, hier aufzutreten, so Thaler-Ludewigs. Entsprechende Gespräche laufen zurzeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.