• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Musikalische Seite des Mannes

29.12.2015

Westerstede Gute Laune ist garantiert, wenn das „Salonorchester Ungestüm“ sein traditionelles Neujahrskonzert in Westerstede gibt. Im Gepäck haben die Musiker ihr neues Programm und das dreht sich 2016 um die Männer. Wegen des nicht ganz so großen Platzangebots im „Güterschuppen“ und der stets großen Nachfrage – im vergangenen Jahr war das Neujahrskonzert komplett ausverkauft – wurden auch diesmal wieder zwei Termine angesetzt. So können sich die Zuhörer am Sonntag, 10. Januar, jeweils um 11 und um 17 Uhr auf eine musikalische Reise begeben.

Das neue Programm mit dem vielsagenden Titel „Der Mensch als Mann – Mannomann... Die Männer sind schon die Liebe wert..!“ hat es in sich. Die Zuhörer dürfen sich auf ein „anregendes, aufregendes Konzert mit nicht ganz ernst gemeinten musikpsychologischen Betrachtungen“ freuen, heißt es in der Ankündigung. „Besonders das weibliche Publikum wird doch noch Neues über dieses unbekannte Wesen ,Mann’ erfahren.“

Wie Leiter und Conférencier Detlef Wehking erklärt, sollen, wie gewohnt, überwiegend Titel der 20er bis 40er Jahre im Mittelpunkt des Programms stehen. Verschiedene Typen Mann werden vorgestellt, der Schüchterne ebenso wie der Träumer oder auch der Macho. Dabei wird so mancher Ohrwurm präsentiert, wie etwa der Evergreen „Ich brech’ die Herzen der stolzesten Frau’n“. Zum Einsatz kommt auch wieder als Instrument die „Singende Säge“.

Das Salonorchester Ungestüm ist schon seit vielen Jahren eine feste Größe im Ammerland und darüber hinaus. Detlef Wehking (Violine/Gesang/Trompete/Singende Säge) wird von Susanne Werner (Querflöte/Akkordeon), Hubert Betzl (Kontrabass/Tuba) und Manfred Schiwik (Schlagzeug/Xylophon) unterstützt. Als ständiges Ensemblemitglied ist Oliver Ried (Klavier/Klarinette) dazugekommen.

Wer noch eine Eintrittskarte ergattern will, sollte den Vorverkauf nutzen. Tickets gibt es in der Buchhandlung Lesezeichen und bei der Touristik Westerstede. Die Eintrittskarten kosten 14 Euro, Mitglieder des Bahnhofsvereins zahlen 10 Euro.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.