• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Musikgruppen unterhalten in Nethen hunderte Gäste

16.12.2014

Nethen Damit hatten Lore und Burghard Kaper und Ingrid Mandel dann doch nicht gerechnet. Am Sonntagnachmittag erhielten sie vor mehreren hundert Zuschauern Präsente für ihr langjähriges Engagement beim Nethener Weihnachtsmarkt. Joachim Poelmeyer, Vorsitzender des Spielmanns- und Fanfarenzuges Hahn-Nethen, sprach den dreien ein großes Dankeschön aus. „Der Weihnachtsmarkt in Nethen wäre nie zustande gekommen, wenn ihr vor 25 Jahren nicht die Idee gehabt hättet.“

Lore und Burghard Kaper und Ingrid Mandel seien schon damals ganz aktiv gewesen und noch heute seien sie tragende Säulen des Weihnachtsmarktes, sagte Poelmeyer. Ingrid Mandel bastele schon Monate vorher für den Basar, Burghard Kaper sei in die Organisation des Marktes eingebunden und Lore Kaper habe „ihre Hand auf allem“, sagte Poelmeyer.

Auch Bürgermeister Dieter von Essen würdigte das Engagement der Ehrenamtlichen. „Ich möchte heute denen danken, die damals angefangen sind“, sagte er. Vor 25 Jahren habe der Weihnachtsmarkt noch klein angefangen, doch von Beginn an habe es ein Begleitprogramm gegeben. Heute sei der Weihnachtsmarkt in Nethen der wohl musikalischste Weihnachtsmarkt der Region, sagte von Essen.

Diesem Namen machte der Markt auch am Sonntag wieder alle Ehre. Am Nachmittag gaben sich verschiedene Musikgruppen die Klinke in die Hand. Der Spielmannszug Wiefelstede, die Marchingband Bremerhaven, die Showband Rastede, die Hydrantenkapelle und der Posaunenchor Rastede, die Christmas Lions, die Showband Grabstede sowie das Youngcorps und der Spielmanns- und Fanfarenzug Hahn-Nethen unterhielten die vielen Besucher beim Dorfgemeinschaftshaus.

Dichtes Gedränge herrschte auch beim Basar, wo weihnachtliche Artikel angeboten wurden. Und auch in der Cafeteria war es teilweise schwierig, noch einen Platz zu bekommen. Den Erlös des Marktes will der Verein unter anderem in den Ausbau des Dorfgemeinschaftshauses stecken. Im Obergeschoss sollen, wie berichtet, neue Übungsräume entstehen.

Video

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.