• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Tradition: Nach 50 Jahren gibt’s eine neue Fahne

05.05.2014

Bad Zwischenahn „Unsere jetzige Fahne ist in die Jahre gekommen und für Auftritte und Veranstaltungen nicht mehr zu gebrauchen“, sagt Dieter Hauken, stellvertretender Vorsitzender des Vereins für Heimatpflege. „Sie wird in diesem Jahr 50 Jahre alt“. Zeit für eine neue Fahne.

Die jetzige wurde 1964 von Ingrid und Erich Eilers, Frieda und Achim Bartels, Inge und Heiko Reinhard, Renate und Peter Hozak, Marga Heyen und Elfriede Hartmann in Eigenarbeit hergestellt. Am letzten Septembersonnabend wurde sie von Pastor Bultmann geweiht und kam bereits nachmittags am selben Tag beim Oldenburger Kramermarktsumzug zum Einsatz.

Peter Hozak und Renate Hauken haben viel Zeit investiert, um eine neue Fahne zu bekommen. Nach mehreren Angeboten von Fahnenherstellern aus dem In- und Ausland stand allerdings zunächst fest: Gekauft werden kann eine neue Fahne nicht, die verlangten Preise der Hersteller sprengten das Budget.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach vielen persönlichen Gesprächen, Zusagen, wieder Absagen, vielen Hochs und Tiefs, hatte Renate Hauken vor zwei Jahren die langersehnte Zusage bekommen: Aenne Logemann, Almuth Neumann, Anke Pollex und Heike Stannek erklärten sich bereit, an der Entstehung der neuen Fahne mitzuwirken. Stoff, Garn, Nadel und Faden wurden besorgt, und in vielen Stunden Arbeit wurde die neue Fahne hergestellt.

Wie es die Tradition verlangt, soll diese vor dem ersten öffentlichen Auftritt geweiht werden. Und das möchte der Heimatverein mit möglichst vielen Gästen feiern. Zwischenahner und Gäste des Kurortes sind deshalb zur traditionellen Fahnenweihe mit Pastor Christian Wöbcken am Donnerstag, 8. Mai, um 18.30 Uhr im Ammerländer Bauernhaus eingeladen.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.