• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

So gut wird die Oldenbora am Pfingstsonntag

28.04.2018

Nethen Elektronische Musikvielfalt, karibisches Strandgefühl und 10 000 Feiernde: Am Pfingstsonntag, 20. Mai, steigt die zwölfte Auflage der „Oldenbora“ im Beachclub Nethen. Von 10 bis 22 Uhr wird direkt am Strand der Nethener Seen gefeiert.

Oldenbora-Tickets im Internet

Anders als in den vergangenen Jahren gibt es auch jetzt noch Tickets im Vorverkauf für das Open-Air-Festival. Sie sind ab 42,99 Euro im Internet erhältlich. „Jeder denkt, wir sind ausverkauft“, berichtet Ole Weber vom Organisationsteam. Das überrascht nicht, gab es für die „Oldenbora“ in den vergangenen Jahren doch meist schon Monate im Voraus keine Karten mehr.

Das Oldenbora Line-up

Am Line-up, also den für das Festival gebuchten Künstlern, dürfte es aber wohl nicht liegen, dass in diesem Jahr noch Karten verfügbar sind. „Wir haben ein internationales Line-up“, sagt Weber, der im Organisationsteam für das Buchen der Künstler zuständig ist.

Angeführt wird das Feld vom australischen Discjockey und Musikproduzenten Will Sparks

aus Melbourne. Weitere Hochkaräter sind nach Angaben von Weber etwa das Hamburger DJ-Duo Moonbootica und der Musikproduzent und DJ Moguai aus dem nordrhein-westfälischen Marl. „Sie gehören zu den größten Namen in Deutschland“, sagt Weber. Moonbootica haben schon mit Künstlern wie Jan Delay und den Beatsteaks zusammengearbeitet. Moguai produzierte bereits Titel für die Gruppen Sugababes und Girls Aloud.

„Oldenbora“ seit 2012 in Nethen

Die „Oldenbora“ findet seit 2012 im Beachclub Nethen statt. Vorher war sie in Oldenburg veranstaltet worden, zuletzt in einem Gewerbegebiet im Stadtsüden. Im Beachclub fanden die Veranstalter dann ideale Bedingungen, um ihr Konzept zu verfeinern. Anfangs lautete das Motto noch „Feiern wie auf Ibiza“, passend zum Sandstrand in Nethen. Inzwischen wird bei der „Oldenbora“ am Strand einmal im Jahr unter dem Motto „Life’s a beach“ (Das Leben ist ein Strand) zu House- und Electro-Musik gefeiert.

Weitere bekannte Namen im Line-up der „Oldenbora 2018“ sind Oliver Koletzki, Tocadis­co und Riva Starr. Hinzu kommen wieder viele lokale DJ-Größen, darunter auch wieder Publikumsliebling Mark Bale und andere mehr. „Wir haben insgesamt 35 DJs engagiert, die auf drei Bühnen 36 Stunden Musik machen werden“, sagt Weber. Wer dann noch nicht genug hat, der kann anschließend in verschiedenen Clubs der Oldenburger und Bremer Innenstadt weiterfeiern – bei der „Oldenbora@Night“.

Erstmals wird es bei der „Oldenbora“ zudem einen „Silent Floor“ geben. Bis zu 500 Besucher können in diesem vierten Bereich gleichzeitig feiern, die Musik ist dabei nur über Kopfhörer zu hören. „Wir sind die ersten, die das in der Region auf einem Festival anbieten“, sagt Weber.

Wer genug vom Feiern hat, der kann sich an den verschiedenen Food Trucks stärken, die auf dem Gelände stehen werden. Das Angebot reicht von klassischer über regionale bis hin zu veganer Küche.

Oldenbora und Parken

Am Festivalgelände in Nethen stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Wie in den vergangenen Jahren werden Besucher bereits von der Autobahn 29, Anschlussstelle Hahn-Lehmden, über die Kreyenstraße zu den Parkplätzen am Meenheitsweg geführt. Dann ist es nur noch ein kurzer Fußweg zum Gelände. Von Oldenburg (Abfahrt Weser-Ems-Halle) fährt zudem ein Busshuttle zur „Oldenbora“. Tickets müssen vorab im Internet gebucht werden. Hin- und Rückfahrt kosten 15 Euro.

Exklusiv: Blickt hinter die Kulissen der Oldenbora 2018


     www.oldenbora.de 
Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.