• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Neuausrichtung abgeschlossen

21.04.2016

Wiefelstede Schoko-Küsse und andere Süßigkeiten lagen auf dem Tisch, als die Wiefelsteder Musiker von „Brass & More“ ihre Jahreshauptversammlung im Hof Kleiberg hatten – klares Indiz dafür, dass viele junge Leute dort mitmusizieren. 51 Aktive und 50 passive Mitglieder kann der Verein aktuell melden – und zwei Jahre, nachdem der Verein mit der Umstellung auf Blechinstrumente begonnen hat, stellte Vorsitzender Ralf Becker fest: „Die Instrumente sind für knapp 20 000 Euro mittlerweile gekauft – und alle bezahlt.“

Früher vor allem Flöten

Der Musikzug, der früher vor allem auf Flöten setzte, begann vor zwei Jahren mit einer Neuausrichtung – auch, um junge Leute zum Mitmachen zu motivieren. Der Verein stellte auf „Blech“ (Brass) um und nannte sich nun „Brass & More“, auch wenn er im Vereinsregister der Spielmannszug Wiefelstede bleibt. „Die Neuausrichtung ist abgeschlossen“, sagt Stabführer Yannick Becker – und fügt hinzu, dass das Repertoire mit der neuen Instrumentierung natürlich noch nicht so umfangreich sein kann, wie es einmal sein soll. Diverse Auftritte hat „Brass & More“ dennoch bereits hinter sich – auch beim letztjährigen Schützenfest in Wiefelstede.

Ungeachtet der kostenintensiven Anschaffungen, für die der Verein auch Zuschüsse der Gemeinde erhalten hatte und die dem Verein in 2014 ein leichtes Minus in der Kasse beschert hatten, meldete Kassenwartin Petra Diers zum Abschluss ihrer jahrzehntelangen Tätigkeit einen anständigen Überschuss für Ende 2015. 28 Jahre, einen Monat und acht Tage hatte sie die Finanzen des Vereins im Griff – schon zu Zeiten, als viele der Anwesenden bei der Hauptversammlung noch gar nicht geboren waren, wie Ralf Becker bei der Würdigung des Engagements von Petra Diers hervorhob. „Wir haben es Dir nicht immer leicht gemacht“, meinte Becker angesichts zahlreicher Herausforderungen, denen sich der Verein etwa bei der Beschaffung neuer Uniformen zu stellen hatte. „Wir gönnen Dir den Abschied“, schloss Becker und überreichte Blumen und Präsent.

Wahlen zum Vorstand

So stand bei den Wahlen zum Vorstand auch die Neubesetzung des Doppel-Amtes Kassenwart/Schriftführer an. Sven Hoopmann wird es künftig ausfüllen. Ralf Becker wurde ebenso als 1. Vorsitzender im Amt bestätigt wie Stellvertreterin Lena Stamer und Stabführer Yannick Becker. Neuer stellvertretender Stabführer ist Matthias Becker, der das Amt von seinem Vater Ralf übernahm.

Auch in 2016 haben die aktiven Spielleute wieder eine vollen Terminkalender, der in der Versammlung präsentiert wurde. Im vergangenen Jahr waren es rund 35 Auftritte, in diesem Jahr soll es ähnlich intensiv zugehen. Unter anderem werden die Wiefelsteder wieder beim „Airborne-Fit-Run“ in Oldenburg auf dem Truppenübungsplatz Bümmerstede aufspielen, wenn sich die Teilnehmer des Laufs wieder über zahlreiche Hindernisse quälen.

Die nächste Herausforderung in Sachen Uniformen zeichnet sich bereits ab, wie Yannick Becker verriet. Da sein Hersteller in den Niederlanden nicht mehr existiert, muss der Verein mittelfristig einen kompletten Satz neuer Uniformen anschaffen. „Das wird uns in den kommenden zwei Jahren sicherlich beschäftigen“, sagte Becker.