• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

FEIER: Neue Gemeinde mit 2314 Seelen

04.10.2006

WESTERSTEDE Die Kirchenbücher beider Gemeinden wurden geschlossen. Neue wurden überreicht.

von hildburg lohmüller WESTERSTEDE - „Wir verkriechen uns nicht ins ‚Mauseloch', wir wollen der Sonne entgegen gehen", ermutigte Pfarrer Carl Trenkamp bei seiner Ansprache zur Gründungsfeier der neuen katholischen Kirchengemeinde „St. Johannes d.T.“ Westerstede die Besucher. Dieser Neuanfang sei Chance und Motivation zugleich, Kirche in heutiger Zeit nach vorne zu bringen.

Mit einem festlichen Gottesdienst in der Herz-Jesu Kirche wurden die beiden katholischen Kirchengemeinden Herz-Jesu in Westerstede und St. Johannes d.T. in Apen-Augustfehn zur neuen katholischen Kirchengemeinde zusammengelegt. Geschlossen wurden die Kirchenbücher beider Gemeinden über die Eintragungen von Taufen, Eheschließungen und Beerdigungen und gleichzeitig die neuen Kirchenbücher der neuen Gemeinde überreicht. Den Gottesdienst, dem zahlreiche Vertreter kirchlichen Lebens aus Westerstede und Apen beiwohnten, zelebrierte Offizialatsrat Bernd Winter. Der Oldenburger Dechant Bernhard Platzköster führte Carl Trenkamp, der bereits seit 16 Jahren als Pfarrer in Westerstede tätig ist, in das Amt des Pfarrers der neu gegründeten katholischen Kirchengemeinde ein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Idee zur Namensgebung der beiden Kirchengemeinden mit „St. Johannes d.T." sei von Pfarrer Trenkamp gekommen, betonte Heiko Wittenberg, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates. Damit solle der historische Wert der ältesten Kirche und Gemeinde im ganzen Ammerland hervorgehoben werden. Die Kapellengemeinde St. Johannes d.T. Augustfehn wurde im Oktober 1879 eingeweiht, die Herz-Jesu Kirche Westerstede im März 1954. Die neue Gemeinde hat insgesamt 2314 Seelen.

Weitere Glückwünsche überbrachten die Westersteder Pastoren Malte Borchardt und Michael Kühn, Pastor Peter Kunst (Apen), Pfarrer Hermann Bergmann (Barßel) sowie Ralph-Dieter Tammen von der Gemeinde Apen. Jugendpastorin Nicole Witzemann von der freikirchlichen Gemeinde Westerstede verglich die Zusammenlegung der beiden Kirchen mit einer Ehe, „die viele Früchte tragen möge".

Wir sind eine einladende Kirche mit genügend Angeboten für alle", freut sich Pfarrer Trenkamp auf die neue Zeit. Gottesdienste finden regelmäßig statt und zwar in der Filialkirche in Augustfehn sonnabends um 17 Uhr und sonntags um 9 Uhr, in der Pfarrkirche der neuen Kirchengemeinde St. Johannes d.T. in Westerstede jeweils sonnabends um 18.30 Uhr und sonntags um 10.30 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.