• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Neue alte Ansichten aus dem Dorf

05.09.2018

Neuenkruge /Bokel Erstaunlich, wie viele alte Fotos es aus Neuenkruge immer noch gibt. Wie das von der Einweihung des kleinen Neuenkruger Freibades im Jahr 1963. Oder das von den letzten drei Jahrgängen der Volksschule Neuenkruge aus dem Jahr 1970. In dem Jahr wurde die Schule endgültig geschlossen – „genau am 22. Juni“, weiß Ursel Ecker.

Die Betreiberin des Neuenkruger Tante-Emma-Ladens weiß überhaupt vieles aus der Geschichte des Ortes, hat Unterlagen ohne Ende zusammengetragen – und dürfte so mit dem Titel „Dorfchronistin“ treffend beschrieben sein. Nun hat sie gemeinsam mit Sonja von Seggern sowie Sigrid Krüger und in Zusammenarbeit mit dem Ortsbürgerverein Neuenkruge und Umgebung wieder einmal mit tatkräftiger Unterstützung aus dem Ort einen Fotokalender zusammengestellt. „Historisches und Neues aus Neuenkruge“ heißt er – und ist rechtzeitig zum diesjährigen Treffen ehemaliger Schülerinnen und Schüler der einstigen Neuenkruger Schule fertig geworden.

In der Regel alle fünf Jahre treffen sich die Ehemaligen zum Klönschnack, berichtet Ursel Ecker. Am 15. September findet das diesjährige Treffen im Gesellschaftshaus Martens in Bokel statt. Es beginnt dort um 11 Uhr. „Bislang haben sich bereits 120 Ehemalige angemeldet“, freut sich Ursel Ecker. Und: „Auch spontan können natürlich noch Ehemalige kommen.“ Da dürfte dann auch so mancher dabei sein, der sich 1970 gemeinsam mit den Mitschülern aus den letzten drei Jahrgängen der Schule hat fotografieren lassen. Die Ehemaligen wollen dann zu Mittag essen und später beim Kaffee ordentlich klönen. Die Schule wurde am 19. April 1892 eröffnet, weiß Ursel Ecker. Zunächst gab es nur eine Klasse, 1919/20 kam eine zweite hinzu. Die ersten Schüler wurden 1892 von Hauptlehrer Theilen unterrichtet. Das erste Schultreffen fand am 10. April 1988 statt – im „Timperkroog“ in Neuenkruge, der 2001 für immer schloss. Auch von ihm gibt’s alte Fotos im Kalender.

Darin werden alte und neue Fotos aus Neuenkruge zusammengestellt. So gibt er auch die Entwicklung im Ort gut wieder – und dürfte so natürlich gerade auch für die Ehemaligen der alten Schule interessant sein. Sie sind denn auch die ersten, die ihn am 15. September erwerben können. Ab 17. September wird er dann auch im Tante-Emma-Laden angeboten – für 19,50 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.