• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Lustspiel: Nix as Theater mit dem Theater

01.02.2012

JEDDELOH I In die Welt der Theatermacher werden die Zuschauer des Lustspiels „Nix as Kuddelmuddel“ entführt. Mit dem Zweiakter von Jürgen Hörner, ins Plattdeutsche übersetzt von Kay Carius, feiert die Theatergruppe „De Plattsnackers“ aus Jeddeloh I an diesem Freitag, 3. Februar, ab 20 Uhr im Gasthof Kreye Premiere.

„Kuddelmuddel“ ist die richtige Bezeichnung für das, was in dem Stück passiert. Denn „nix as Theater“ gibt es mit dem Theater eines Laienensembles. Die Zuschauer werden in Jeddeloh live erleben können, dass es (bei Proben) nicht nur auf der Bühne, sondern auch hinter den „Kulissen“ hoch her geht.

Im Mittelpunkt des neuen Lustspiels steht ein Theaterensemble, das ein neues Stück einstudieren will. Da es an Akteuren mangelt, muss der Regisseur (Frank Wittje) in seinem Stück die Rolle des Fensterputzers selbst besetzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie in kleinen Theatergruppen üblich, haben die Darsteller vor der Generalprobe und der Premiere nicht nur mit dem Lampenfieber, sonder auch mit sich selbst zu kämpfen. Da ist Jolanthe (Hille Plötz), die in der Rolle der Madame Kassandra gern ihren Mitspieler Fred (Helmut von Seggern), der die Rolle des Herrn Buchfink spielt, anbaggert. Das findet Tilda (Ute Heuer), die im Stück Frau Buchfink spielt, gar nicht witzig. Während Gitti (Petra von Aschwege) als Frau Säuberlich für Aufregung sorgt, kann Souffleuse Lilly (Melanie Heinje) nur unter schwierigen Bedingungen arbeiten. Nur Bühnentechniker Erich (Peter Goers) behält in diesem Kuddelmuddel die Übersicht.

Unter der Leitung von Speelbaas Thomas Lichtenstein wurde in den vergangenen Monaten und Wochen sehr in Jeddeloh I intensiv geprobt, um eine gelungene Premiere präsentieren zu können. Als Souffleusen helfen Elska Deeken und Ursel Reil weiter, wenn ein Darsteller im Text stecken bleibt. Für das gelungene Outfit sind Maren von Aschwege und Gaby Roßmann verantwortlich.

Nach der Premiere an diesem Freitag wird „Nix as Kuddelmuddel“ noch sieben Mal bei Kreye aufgeführt. Die weiteren Vorstellungen sind am Donnerstag, 9. Februar, am Freitag, 10. Februar, am Dienstag, 14. Februar, am Donnerstag, 16., Februar und am Freitag, 17. Februar, jeweils ab 20 Uhr zu sehen. Außerdem sind am Sonntag, 5. Februar, und am Sonntag, 12. Februar, Nachmittagsvorstellungen ab 15 Uhr geplant. An beiden Tagen wird jeweils ab 14 Uhr Kaffee und Kuchen bei Kreye angeboten.

Karten, die noch für alle Vorstellungen erhältlich sind, können beim Gasthof Kreye und in der Bäckerei von Aschwege sowie an der Abendkasse erworben werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.