• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Gesang: Notenhüpfer stolz auf ersten „Felix“

20.12.2014

Rastede Der Kindergarten Marienstraße in Rastede hat zum ersten Mal den „Felix“ verliehen bekommen. Der Deutsche Chorverband würdigt mit diesem Gütesiegel Kindertagesstätten, die in besonderem Maße die musikalische Entwicklung von Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren fördern. Gerhard Brunken, Präsident des Oldenburgischen Sängerbundes, überreichte die Plakette am Freitagmittag an Kindergartenleiterin Birgit Lukesch und Chorleiterin Maria Oude-Aost.

Die Notenhüpfer, der Chor des Kindergartens, bedankte sich natürlich mit einem kleinen Ständchen. Passend zur Adventszeit sangen die Kinder das Lied „Geht die erste Kerze an“. „Ihr habt ganz wunderbar gesungen“, lobte Brunken die Mädchen und Jungen, bevor er die „Felix“-Plakette und eine Urkunde überreichte. Birgit Lukesch sagte: „Die Plakette bringen wir gleich vorne am Eingang an.“

Das Singen ist im Kindergarten Marienstraße fest in den Tagesablauf eingebunden, berichtete die Leiterin. Alle Kinder singen regelmäßig in den Kinderrunden, im Abschlusskreis und zwischendurch auch ganz spontan – teilweise greifen sie auch zu den Kindergitarren. „Singen ist wichtig für die Sprachentwicklung“, sagte Birgit Lukesch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Liederauswahl richtet sich nach den Interessen der Kinder in dem Integrationskindergarten, den in zwei Gruppen zurzeit 43 Mädchen und Jungen besuchen. Aber auch an den Jahreszeiten oder an besonderen Themen orientiert sich die Auswahl der Lieder, die gesungen werden.

Der Kindergarten Marienstraße hatte sich um die „Felix“-Plakette beworben. Im November war Elke Schmidt vom Oldenburgischen Sängerbund dann zu Gast in Rastede gewesen. „Wir haben Laternenlieder gesungen“, berichtete Maria Oude-Aost.

„Kommt, wir wollen Laterne laufen“ und „Mann im Mond“ hätten die Steppkes zum Besten gegeben. Zudem stimmten sie einen schwierigen Kanon an – „So ein Wetter“. Elke Schmidt beurteilte Können, Vielfalt und Freude der Kinder am Singen. Bei den Notenhüpfern stimmte alles. Mindestens einmal in der Woche proben die 16 Kinder. Vielen Rastedern dürften sie auch von ihren Auftritten bekannt sein. Auf dem Herbstmarkt oder in Altenheimen sind die Mädchen und Jungen stets gerne gesehen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/ammerland 
Video

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.