• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Mit 150 Jahren ist noch lange nicht Schluss

12.06.2019

Ocholt 150 Jahre – ein stolzes Alter. Eines, das man nicht mal eben so erreicht. Nein, 150 Jahre, das ist schon was – auch für einen Bahnhof. Und so gibt’s anlässlich des großen Streckenjubiläums 150 Jahre Eisenbahn Oldenburg-Leer und dem damit einhergehenden Jubelfest 150 Jahre Bahnhof Ocholt am kommenden Wochenende ein abwechslungsreiches Programm.

Pendelfahrten mit dem Schienenbus

Anlässlich des Strecken- und Bahnhofsjubiläums plant die Museumseisenbahn Ammerland-Barßel-Saterland für Sonntag, 16. Juni, Pendelfahrten mit dem historischen Schienenbus VT98. Von Ocholt nach Bad Zwischenahn geht’s um 11.10, 13.10 und 15.10 Uhr los. Von Bad Zwischenahn fährt der Schienenbus um 11.30, 13.30 und 15.30 Uhr gen Ocholt. Von Ocholt geht es zudem um 12.06, um 14.06 und um 16.06 Uhr Richtung Augustfehn und von Augustfehn wieder um 12.30, um 14.30 und um 16.30 Uhr nach Ocholt. Der Fahrpreis beträgt drei Euro pro Person, Kinder dürfen kostenfrei mit.

    www.mabs-online.de/150-jahre-streckenjubilaeum

Kein Wunder, schließlich ist die Strecke eine Art Lebensader für Westerstede und der Bahnhof nicht zuletzt für die zahlreichen Pendler zwingend notwendig. „Unser Bahnhof in Ocholt hat für Westerstede immer noch eine sehr große Bedeutung und wird sogar noch weiter an Bedeutung zunehmen, da unter anderem Westerstede als Krankenhausstandort zunehmend auch durch die Versorgung von Bundeswehrpatienten von außerhalb weiter wachsen wird“, sagt Westerstedes Bürgermeister Klaus Groß. Auch durch die aktuelle Diskussion zum Klimawandel und die damit verbundene Ressourcenschonung werde sich sicherlich das Bewusstsein der Menschen verändern und sich dadurch der Wechsel vom Pkw hin zur Bahn weiter erhöhen. „Wir hoffen darauf, dass demnächst unser Bahnhof durch Förderprogramme der DB weiter aufgewertet und soweit ertüchtigt wird, dass sogar ein S-Bahnanschluss möglich gemacht wird.“

Doch erst einmal wird gefeiert – und zwar am Samstag, 15. Juni, mit einer Fete. Gastgeber ist ab 20 Uhr der Motorradclub Blazes MC Germany, Chapter Nordland, in Ocholt. Der Club stellt seine Räume zur Verfügung, weil sich diese direkt am Bahnhof befinden. Der Eintritt kostet zwei Euro.

Richtig feierlich wird es am Sonntag, 16. Juni. Um 10 Uhr beginnt der Festgottesdienst auf der Bühne beim Bahnhof, danach treten die Dance-Girls des TuS Ocholt auf. Für 12.30 Uhr ist ein Empfang der Museumseisenbahn geplant. Und weil ein Geburtstag nicht ohne Reden abgehalten werden sollte, gibt’s ab 13 Uhr Grußworte. Als Redner werden u.a. Martina Stosczak, Landrat Jörg Bensberg und Apens Bürgermeister Matthias Huber erwartet. Mit von der Partie ist darüber hinaus der Vorsitzende der Oldenburgischen Landschaft, Thomas Kossendey. Einen kurzen Festvortrag hält Frank Oeltjen, der federführend die Organisation des Festprogramms übernommen hat. Die Planungen zu dem Fest laufen seit Oktober 2018, und in Ocholt ist neben dem Vorstand des Ortsbürgervereins ein Arbeitskreis mit 24 Personen seit Januar involviert. Zudem ist die Stadt Westerstede als Mitveranstalter dabei, ebenso die Touristik, die Draisinenspaß GmbH und der Bauhof.

Doch weiter im Programm, denn damit ist nach den Festreden am Sonntag noch lange nicht Schluss: Ein Auftritt des gemischten Chors, eine Darbietung der Plattdeutsch-AG der Grundschule, aber auch Gastauftritte der Freilichttheatergemeinschaft, Konzerte und vieles mehr runden das Angebot für die Besucher ab.

Darüber hinaus hat sich die MABS, die Museumseisenbahn Ammerland-Barßel-Saterland, einiges einfallen lassen. Pendelfahrten mit dem historischen Schienenbus VT98 sind ebenso vorbereitet wie eine Modelleisenbahnanlage im Lokschuppen.

Überhaupt sind an diesem Tag im Grunde alle Vereine und Verbände von Ocholt-Howiek mit am Start. Auf der Ladestraße bis zum alten Lokschuppen können Besucher allerlei entdecken, so etwa eine Ausstellung des neuen Feuerwehrwagens und des sogenannten Eisenbahnrettungssatzes der Wehr sowie eine Fotoausstellung. Wer möchte, kann beim Rasenmäherroulette mitmachen oder mehr über die Draisinen-Fahrten im Ammerland erfahren.

Damit jeder Interessierte problemlos zum Fest in Ocholt kommen kann, pendelt der Bürgerbus mit seinen ehrenamtlichen Fahrern zwischen Westerstede, Ocholt und Barßel. Eine Übersicht zum Fahrplan gibt es unter www.bbwst.de. Weil es laut der Verantwortlichen wohl für so manchen nicht einfach ist, Fahrkarten aus dem Automaten am Bahnhof zu bekommen, bieten die Ehrenamtlichen der Westersteder Mobilitätszentrale den gesamten Tag über von 10 bis 18 Uhr vor dem Bahnhof eine mit der Deutschen Bahn AG abgestimmte Automatenberatung an.

Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2602
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.