• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Feiern unter der Erntekrone

09.10.2018

44 Festwagen, Fußgruppen und Kutschen, angeführt vom Schützenspielmannszug Ocholt-Howiek, dahinter die schmucke Erntekrone und Mitglieder der Tanzgruppe des Heimatvereins, zogen am vergangenen Sonntag durch Ocholt. Zahlreiche Zuschauergruppen säumten die Straßen, und Süßes regnete es nicht nur für die kleinen Gäste. Fantasievoll und mit viel Aufwand wurden unter anderem die Themen Wetter und Ernte, Oktoberfest, Insektenhotel aber auch Goldrausch, Reichtum durch Heu, Tuffelhus, Scheunenfest, Herbstsause und neue Generation präsentiert.

Für die verkehrstechnische Sicherheit sorgte die Freiwillige Feuerwehr Ocholt-Howiek und das Team vom Deutschen Roten Kreuz. Endstation war der Dorfplatz. Im Zelt wurde anschießend weiter gefeiert.

Nach dem Ernteumzug sei der Festplatz Treffpunkt gewesen. „Das Zelt war voll, und auch am Abend war die Party sehr gut besucht, es war eine super Stimmung“, freute Martina Stoczczak, Vorsitzende des Ortsbürgervereins Ocholt.

Am Sonntagmorgen öffnete der traditionelle Flohmarkt des Erntefestes seine Türen, und im Festzelt trafen sich Jung und Alt zum ersten rustikalen Frühstück. „150 Personen haben gefrühstückt“, freute sich die Vorsitzende über diese große Resonanz. Die „Handörglers“ begleiteten den Frühschoppen musikalisch. Viel Mühe hatten sich auch die Kinder mit dem Ausschmücken der Umzugswagen gegeben, der am Nachmittag durch die Straßen zog.

Nach dem Aufziehen der Erntekrone dankte Martina Stoczczak allen freiwilligen Helferinnen und Helfern vor, während und nach dem Fest für die tatkräftige Unterstützung. Ihren Dank sprach sie auch dem Arbeitskreis Erntefest, den Ordnern und der Freiwilligen Feuerwehr Ocholt-Howiek für die Sicherheit beim Umzug aus und den Johannitern, die glücklicherweise nur einen Wespenstich zu versorgen hatten. Bürgermeister Klaus Groß und Pastor Dr. Dr. Parvis Falaturi folgten mit einer Ansprache, ehe der obligatorische Erntespruch aufgesagt wurde.

Das Dorffest hatte am Freitag mit einem bunten Nachmittag begonnen. Hierfür hatten der OBV und der SoVD-Ortsverband ein Quiz vorbereitet, bei dem es etliche Preise zu gewinnen gab. Zum Programm gehörte auch das Binden der Erntekrone zusammen mit Mitgliedern des Landwirtschaftlichen Clubs.

Am Sonntag klang das dreitägige Programm schließlich mit dem allgemeinen Festtrubel und einem Programm für die Kinder langsam aus.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.