• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Serie: Organist stimmt Chor gut ein

08.04.2011

RASTEDE Der Neuanfang des Chorgesangs in der katholischen Kirchengemeinde ist eng mit dem Namen Oliver Ried verbunden. Im Jahr 2003 trat er die Stelle als Organist an und stieß sich schon bald daran, dass selbst die Gottesdienste an Feiertagen eher gewöhnlich waren. „Mir fehlte die Feierlichkeit“, erinnert sich der Kirchenmusiker und ergänzt: „Ohne Chor, so geht das nicht.“

Vor etwa 15 Jahren war der bis dahin letzte Kirchenchor mehr oder weniger eingeschlafen, nachdem die damalige Leiterin Hildegard Hinrichs ihr Amt aus Altersgründen abgegeben hatte. Ried packte die Gelegenheit beim Schopfe und nutzte die Chance, einen neuen Chor zu gründen.

„Wir haben einige frühere Chormitglieder reaktiviert, uns zusammengefunden und geprobt“, blickt er auf die Anfänge im Jahr 2005 zurück. Bei den früheren Chormitgliedern handelte es sich um Sängerinnen und Sänger des Gospelchores D’accord, der Mitte der 1990er Jahre in der Gemeinde bestanden hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die damals noch jungen Erwachsenen waren inzwischen älter geworden und wollten nun keine Gospels mehr singen. Damit widersetzte man sich sozusagen dem Trend, denn in den vergangenen Jahren entstanden eine ganze Reihe Gospelchöre.

„Wir wollten uns mit geistiger und geistlicher Chorliteratur beschäftigen“, sagt Ried. Neue Mitglieder kamen dazu, die Pallotti-Kantorei war geboren und zählt heute 25 aktive Sängerinnen und Sänger.

In den vergangenen sechs Jahren entwickelte sich der Chor von einem Projekt der katholischen Kirchengemeinde Rastede zu einer Gruppe, die nach der Fusion der katholischen Gemeinden Rastede, Bad Zwischenahn und Edewecht viele Ereignisse im Leben der Gemeinde musikalisch gestaltet. Hinzu kommen Konzerte zum Beispiel beim Kirchentag in Bethen oder beim Dekanatssingen in Oldenburg.

Da manche Stücke auf ein Orchester angewiesen sind, lag die Idee nahe, für bestimmte Konzerte projektweise ein Orchester zusammenzustellen. Dies ist auch wieder am Sonntag, 17. April, der Fall, wenn die Pallotti-Kantorei ein Konzert in der St.-Marien-Kirche gibt (siehe Kasten links). Aber auch mit bestehenden Orchestern wie dem Kammerorchester St. Anna aus der Wesermarsch verstärkte sich die Kantorei bereits.

Neue Sängerinnen und Sänger sind der Pallotti-Kantorei immer willkommen. „Verstärkung suchen wir vor allem im Tenor, aber auch in allen anderen Stimmen“, berichtet Sänger Albert Schad.

Spezielle Vorkenntnisse seien nicht erforderlich. „Wer mitmachen möchte, sollte Spaß und Lust am Singen mitbringen“, sagt der Vorsitzende der Pallotti-Kantorei, Thomas Kämpfer. Mit ihm können sich Interessierte gerne unter Tel. 0 44 02/98 22 57 in Verbindung setzen.

Auch bei den wöchentlichen Übungsabenden im Pfarrheim an der St.-Marien-Kirche in Rastede (Eichendorffstraße 6) können Interessierte vorbeischauen. Sie finden immer dienstags ab 20 Uhr statt.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.