• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Schützenfest: Königshaus fehlt die Königin

16.07.2018

Osterscheps „Es ist ein schönes Gefühl, hier gewonnen zu haben.“ Als Marieke Büsing zusammen mit den anderen Schützen des Schützenvereins (SV) „Tell“ Scheps am Samstagmittag auf dem Schützenplatz in Osterscheps antritt, weiß sie noch nicht, dass sie jetzt für ein Jahr die Kaiserwürde des Vereins tragen wird. Mit einer 9,0 setzt sie sich beim Schießen, das am selben Vormittag auf der Schießanlage der Schepser Schützen stattgefunden hat, gegen ihre Mitstreiterinnen durch.

„Beim Kaiserschießen hat es keiner in der Hand, wie genau geschossen wird, da alle mit demselben Gewehr an den Start gehen. Sonst hat ja jeder seine eigene Waffe, die nach nicht so guten Treffern von den Schützen entsprechend eingestellt werden kann“, erklärt sie den Unterschied zu den sonstigen Schießwettbewerben. „Und wir haben bei den drei Schuss beim Kaiserschießen nicht die Möglichkeit zu sehen, wie gut wir getroffen haben.“

Zwar war die 35-Jährige aus Wittenberge bereits einmal Schützenkönigin, Gemeindeschützenkönigin und auch Kaiserin, doch eine gewisse Nervosität lässt sich auch jetzt noch nicht ablegen. „Auf mein Gefühl, ob ich gut oder nicht so gut abgeschnitten habe, verlasse ich mich nur ungern. Das hat bei Wettbewerben nicht immer gestimmt.“ Deshalb hat sie sich an diesem Samstag einfach überraschen lassen und ist entsprechend glücklich, als ihr der Präsident des Vereins, Harald Sieger, die Kaiserkette um den Hals hängt: „Wenn ich schon starte, möchte ich natürlich auch gewinnen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch wenn das Königshaus des SV „Tell“ Scheps eine neue Kaiserin hat, ist es auch in diesem Jahr nicht ganz komplett. Wie im vergangenen Jahr gibt es keine Schützenkönigin. „Ich habe mich für das Kaiserschießen angemeldet, weil ich in dieser Funktion nicht ganz so vielen Verpflichtungen nachkommen muss“, sagt Marieke Büsing. Ähnlich sieht es auch der sportliche Leiter und stellvertretende Vorsitzende Bernd Harms. „Die Verpflichtungen eines Königs können nicht von jedem wahrgenommen werden. Und da wir im Frauenbereich nicht ganz so viele Schützen haben, würden sich die Königinnen Jahr für Jahr nur abwechseln können.“

Obwohl das Königshaus bis auf die Damen auch in diesem Jahr komplett ist, zeigt sich Harms mit der Resonanz am Königs- und Kaiserschießen nicht ganz zufrieden. „Es hätten schon etwas mehr sein können“, ist sein Fazit an diesem Mittag. Umso zufriedener sind er und auch die anderen Verantwortlichen des Vereins mit dem Besuch der insgesamt dreitägigen Veranstaltung. Schon am Freitagabend zur „Schlagernacht“ mit DJ Jörg kamen mehr Gäste als in den Vorjahren. Und auch am Samstagmittag verfolgen viele Besucher die Proklamation. Bei den ersten Amtshandlungen des neuen Königshauses um Schützenkönig Georg Setje-Eilers, Juniorenkönigin Antje Melnichuck, Lichtpunktkönigin Ronja Jürgens-Tatje, Jugendkönig Jonas Henkensiefken, Bogenkönig Friedrich Brumund und dem Kaiserpaar Marieke Büsing und Helmut Mennenga am Samstag beim Kindernachmittag und vor allem am Abend beim Königsball kann der Verein ebenfalls auf eine gute Resonanz verweisen.

Mit dem Schützenumzug am Sonntag, dem Platzkonzert des Musikkorps Höltinghusen und des Spielmannszuges „TV“ Eiche Osterscheps sowie einer Party am Nachmittag klingt ein rundum gelungenes Schützenfest aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.