• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

                                 landleben: So klappte es mit der Heuernte zu Opas Zeiten    

13.06.2018

Ostersecheps Traktoren, wie sie von den 1930er Jahren bis zu den 1980ern im Einsatz waren, prägten das Bild auf der Festwiese bei der Gaststätte Nemeyer in Osterscheps. Zum ersten Mal fand dort ein Oldtimertreffen mit Traktoren statt. Doch nicht sie, sondern die Heuernte anno dazumal stand im Mittelpunkt.

Die „Smeerjungs des Heimatvereins „Vergnögde Goodheit“ Westerscheps wollten neben ihrem Dreschfest eine weitere Veranstaltung anbieten, bei der der Arbeitsalltag auf dem Land zu Opas und Uropas Zeiten gezeigt wird. In Werner Marken, der über einige alte Traktoren verfügt, und Gerd Carstens, der bei den Dänikhorster Oldtimer-Trecker aktiv ist, fanden sich zwei Fachleute, die sie bei der Premiere unterstützen.

Das Interesse war groß. Rund 70 Traktoren konnte man auf dem Veranstaltungsgelände zählen, die meisten Oldtimerfreunde kamen aus dem Umland. Der Austausch unter den Oldtimerfans, aber auch die Gespräche mit den Besuchern gehörten natürlich auch zum Programm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch im Mittelpunkt standen Vorführungen. Die „Smeerjungs“ zeigten, wie sich die Heuernte von den 1950er bis den 1970er Jahren entwickelte und zeigten die entsprechenden Maschinen im Einsatz. Vom Heugebläse, jetzt gut siebzig Jahre alt, bis zu unterschiedlichen Heuwendern gab es einiges zu sehen.

Mit der Resonanz zu dieser ersten Veranstaltung war Gerold Deeken, Sprecher und Mitglied der Smeerjungs, sehr zufrieden. „Die Besucher waren schon interessiert zu sehen, wie damals gearbeitet wurde. Mit unseren Mähmaschinen, den Heuwendern und natürlich dem Heugebläse konnte gezeigt werden, wie anstrengend und auch dreckig damals die Arbeit war.“ Auch die vielen Gäste waren angetan. „Es ist schon interessant, wie damals gearbeitet wurde. Und es ist eine tolle Idee, dieses auch der Öffentlichkeit vorzustellen“, lobte ein Besucher die Veranstaltung.

Ob es eine weitere Auflage des Oldtimer-Treffens geben wird, steht noch nicht fest. Man denke darüber nach, jeweils im jährlichen Wechsel das Dreschfest und das Oldtimer-Traktorentreffen zu veranstalten, so Gerold Deeken von den Smeerjungs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.