• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Park blüht zum Finale auf

07.10.2016

Rostrup Ein strahlender Christian Wandscher stand am Donnerstagvormittag an der Kasse des Parks der Gärten – und das obwohl die an diesem Vormittag so gar nicht klingelte. „Zahlen Sie, was Sie gerne möchten“, sagt der Park der Gärten noch bis Sonntag, 9. Oktober, seinen Gästen und bittet erst am Ausgang um einen Betrag, den die Besucher selbst wählen können.

Und das taten schon am ersten Tag der Aktion, am Mittwoch, viele Besucher. „Ein Viertel der Besucher gestern waren zum ersten Mal da“, sagt Wandscher. Das ist genau die Gruppe, auf die der Geschäftsführer des Parks gehofft hat: Menschen, die den Park bisher nie gesehen haben – vielleicht, weil der Preis von zehn Euro für eine Tageskarte sie abgeschreckt hat.

Lange Anfahrten

Für den Besuch haben viele Gäste eine lange Fahrt auf sich genommen. 30 Prozent der Gäste seien mehr als 100 Kilometer nach Bad Zwischenahn gefahren. Im Schnitt hätte jeder Gast nach dem Besuch 4,70 Euro in die Sammelbox geworfen, so Wandscher. Das deckt sich ungefähr mit den Erwartungen, die das Team vom Park der Gärten hatte.

Wichtiger als Geld ist an diesen fünf Tagen aber ohnehin die Rückmeldung der Besucher. Jeder bekommt einen Fragebogen, auf dem er den Park bewerten und seine Meinung sagen kann.

„Im Schnitt haben wir am ersten Tag die Schulnote 1,7 bekommen“, sagt Wandscher. „Normalerweise liegen wir bei 1,3 – aber für diese Aktion ist das ein toller Wert“. Zudem hätten 257 Gäste den Fragebogen ausgefüllt. Bei 600 Besuchern am Mittwoch ist Wandscher auch damit hochzufrieden. „Die meisten kommen ja zu zweit. Das bedeutet, fast jedes Paar hat den Bogen ausgefüllt.“

Stammgäste freuen sich

Neben bisherigen Gartenmuffeln kamen an den vergangenen Tagen natürlich auch Stammgäste, so wie Christine Helfer. Die 39-Jährige hat eine Dauerkarte und verbringt mit ihren Kindern viel Zeit im Park. „Wir sind eigentlich traurig, dass er nicht das ganze Jahr auf hat. Es ist hier bei jeder Witterung schön – so lange man die richtigen Sachen anhat. Man kann sich etwas zu essen und zu trinken mitnehmen, die Kinder haben sowieso freien Eintritt – da lohnt es sich, den ganzen Tag hier zu bleiben“, sagt die 39-Jährige. Im Sommer packt sie für die Kinder sogar manchmal die Schlafanzüge ein. Die Kinder schlüpfen am Abend hinein und können zu Hause direkt ins Bett. Am Donnerstag war auch Helfers Zwillingsschwester mit den Kindern dabei. Gemeinsam wurde der große Spielplatz angesteuert. „Man kann die Kinder hier eigentlich überall völlig bedenkenlos rumlaufen lassen, ohne sich Sorgen machen zu müssen“, sagt Helfer.

Auch sie findet die Sonderaktion Klasse. „Ich habe von vielen Bekannten gehört, die in der Zeitung davon gelesen haben und sich den Park deshalb endlich mal ansehen wollen.“ Dass sie am Ende des Tages ein paar Euro in die Sammelbox werfen wird, versteht sich auch für die Dauerkarten-Besitzerin von selbst. „Das machen wir eigentlich immer – schon weil es den Kindern so viel Spaß macht.“

Christian Quapp
Redakteur
Redaktion Bad Zwischenahn
Tel:
04403 9988 2630

Weitere Nachrichten:

Park der Gärten

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.