• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Per Laptop ins Feldlager

28.12.2011

Der Klootschießer- und Boßelerverein (KBV) Leuchtenburg hat seine Meister bei den Jugendlichen und Erwachsenen geehrt. Das Jugendbetreuerteam um HeinerWortmeyer empfing rund 25 Kinder und Jugendliche des Vereins. Zunächst wurde gemeinsam ein Film geschaut. Anschließend nahm erster Vorsitzender Gerold von Essen die Ehrungen der Meister aus den Jugend-Altersklassen vor. Über den Meistertitel konnten sich folgende Jugendliche freuen: Wiebke Oellrich (weibliche Jugend C), Jacqueline Hobbiesiefken (weibliche Jugend D), Silke Schneider (weibliche Jugend E), Jannis von Waaden (männliche Jugend C), Felix Quathamer (männliche Jugend D), Julius Quathamer (männliche Jugend E) und Thimo Bruns (männliche Jugend F). Nach der Siegerehrung klang die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Essen von Hamburgern, Pommes und Nuggets langsam aus. Zur Meisterehrung für die Erwachsenen und die Jugend A und B konnte Gerold von Essen rund 80 Aktive und Passive des Vereins in der Boßelerburg begrüßen. Folgende Werfer und Werferinnen konnten sich als Meister 2011 feiern lassen: Svenja Niemeyer (weibliche Jugend A), Marie-Anna Dunkhase (weibliche Jugend B), Andrea Siemen (Frauen I), Irene Bolles (Frauen II), Maria Marquardt (Frauen III), Waltraud Hillje (Frauen IV), Dennis Müller-Conrady (Männer I), Jan-Gerd Wemken (Männer II), Walter Jungclaus (Männer IV) und Horst Hillje (Männer V). Im Anschluss an die Meisterehrung sorgten die Moorladys für einige unterhaltsame Sketche und für allerhand Erheiterung. Es schloss sich der gemütliche Teil mit einem leckeren Essen an. Der KBV geht nun in die „Winterpause“. Am 6. Januar geht es dann weiter mit der Jahresversammlung. Eine Woche später, am 14. Januar, startet die Kohlfahrt zur Gaststätte Martens in Bokel, bevor einen Tag später die Rückrunde der Boßelsaison beginnt.

Bei der Weihnachtsfeier der 1. Herrenmannschaft des FC Rastede im Vereinsheim beim Löwenwirt war „Sport-Spiel–Spannung“ das Abendmotto. Moderiert wurde der gesellige Teil von Jannis Hundertmark. Vorab durften die Spielerfrauen mit ihren Männern ein leckeres Büfett genießen. Als Gäste waren Fußballobmann Hartmut Böhmann und Frau geladen. Höhepunkt des Abends war die Verbindung per Laptop um 21 Uhr nach Afghanistan ins Feldlager Mazar-e Sharif. Dort befindet sich seit Oktober der Spieler der Löwen Moritz Bruns vom FC Rastede, der zurzeit seinen Dienst als Soldat leistet. Der Abwehrspieler zeigte sich ziemlich frisch, denn dort war es dreieinhalb Stunden später, als ihn der Anruf aus Rastede überraschte. Unter großem Jubel empfingen ihn seine Rasteder Mitspieler, sowie seine Freundin Neele Janßen auf der Großleinwand. Neele hatte die Verbindung hergestellt. Bei allen kam Gänsehautfeeling auf und Trainer und Spieler fragten ihren Spielkameraden nach seinem Vollbefinden. Zum Rückrundenstart Ende Februar wird Moritz wohl noch nicht wieder dabei sein, aber zum Spiel am 4. März gegen Eintracht Oldenburg wird er dann wieder die Deckung der Löwen verstärken, berichtet Pressewart Werner Philip.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.