• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Perfektes Chaos mit

13.04.2005

Gerichtsvollzieher ist schon Dauergast im Handwerksbetrieb

Unter Leitung von Rita Kropp wurde der Mehrakter geprobt. Vorgesehen sind auch wieder zwei Nachmittagsveranstaltungen.

Von Helmut Hogelücht PETERSFEHN - Wenn schon die Tante zum Aufräumen kommen muss, dann scheint vieles nicht in Ordnung zu sein. So geht es zumindest in dem lustigen Dreiakter „Tante Adele rüümt op“ von Fred Bosch, das die Theatergruppe der Petersfehner Heimatdiele einstudiert hat. In dem Schwank richtet Klaus Fink (Elmar Schmidt) in seiner Schusseligkeit die von seinem verstorbenen Vater geerbte Klempnerei zugrunde. Anstatt Aufträge einzubringen und diese zu verarbeiten, vergnügt er sich lieber mit seiner Freundin Sabine Bloch (Nadine Nustede). Der kurzsichtige Gerichtsvollzieher Waldemar Bartz (Wolfgang Boeckmann) hat zum „Kuckuck-Kleben“ beinahe schon einen Dauerauftrag in dem Handwerksbetrieb. Auch Klempnerlehrling Stefan Teege (Benjamin Sieg) weiß sich in der Werkstatt nicht mehr zu beschäftigen und ist froh über jede Abwechslung. Die wohlmeinende Hilfe der Nachbarin Sofie Lühr (Erika Kröger) kommt nicht an. Höchste Zeit für Tante Adele Prühs (Irma Mitwollen) in das „perfekte

Chaos“ einzugreifen. Kann sie die „Karre allerdings noch aus dem Dreck ziehen“, und welche Hilfe ist die junge Susanne Meinert (Heike Gloystein)? Wie Klempnermeister Fink diese Maßnahme übersteht und was seine Freundin dazu sagt, können Besucher der Theaterpremiere am kommenden Freitag ab 20 Uhr im Saal des „Schützenhofes“ miterleben.

Die Regie liegt wieder in Händen von Rita Kropp. Karin Jung und Edith Schmidt sind im Einsatz als Souffleusen. Um die Requisiten kümmern sich Lore Brinkmann und Karin Delz; und die Frisuren und Masken gestaltet Änne Timann. Für den Bühnenbau, die Malerei und Bühnentechnik zeichnen Wolfgang Boekmann, Manfred Meyer und Udo Brinkmann verantwortlich.

Wer die Premierenvorstellung nicht besuchen kann, hat am 16., 17., 19., 21., 22., 23., und 24. April noch die Möglichkeit An den beiden Sonntagen (17. und 24. April) ist bei Kaffee- und Kuchen um 16 Uhr Vorstellungsbeginn; an allen anderen Tagen hebt sich der Vorhang um 20 Uhr.

Karten sind im Vorverkauf im Landhandel Bakenhus, im Schützenhof Petersfehn sowie unter 04486/939108 bei Rita Kropp erhältlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.