• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Piccolo Teatro: Plent wieder selbst auf der Bühne

16.01.2014

Westerstede /Bremerhaven Es war im Jahre 1992, als der Mann mit der Pfeife sein erstes Engagement bei der damals noch jungen Freilichttheatergemeinschaft Westerstede annahm. Zu dieser Zeit lag hinter dem Oldenburger Theaterregisseur Rudolf Plent, einem gelernten Schauspieler aus Österreich, bereits eine lange erfolgreiche Karriere – unter anderem am Oldenburger Staatstheater. Mit dem Heimatstück „Die Braut von Fikensolt“ gelang Plent als Regisseur auch in Westerstede sofort der Durchbruch.

In den folgenden Jahren drückten Plent und seine Frau Christa Düx, die nicht nur selbst professionell schauspielert, sondern sich auch um die teils aufwendigen Kostüme kümmerte, dem Freilichttheater einen unverwechselbaren Stempel auf. Im „Besuch der Alten Dame“ übernahm Christa Düx sogar einmal die Hauptrolle – und kam beim Publikum großartig an.

Die immer stärker werdende Konkurrenz an Theaterangeboten im gesamten Nordwesten brachte das Freilichttheater etwa ab 2005 in schwieriges Fahrwasser. Während die Kinder- und Jugendstücke sowie die Weihnachtsmärchen nach wie vor gut gebucht wurden, ließ das Interesse an den Erwachsenenstücken nach. Als die Freilichttheatergemeinschaft beschloss, sich neu aufzustellen und einen jungen Regisseur unter Vertrag zu nehmen, trennten sich die Wege.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rudi Plent (74) und Christa Düx spielen nun selbst wieder Theater. Mit „Volpone“ stehen sie ab dem 8. Februar auf der Bühne des Haventheaters „Piccolo Teatro“ in Bremerhaven. Das einzige Zimmertheater der Seestadt bietet nur 40 bis 50 Zuschauern Platz, ist häufig ausverkauft. Mit „Volpone“ kommt das kleine Ensemble im April auch nach Oldenburg.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.