• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Nordwestbahn streicht zahlreiche Fahrten am Abend
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 26 Minuten.

Verbindung Bremen – Oldenburg
Nordwestbahn streicht zahlreiche Fahrten am Abend

NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Pop und Flamenco peppen Advent auf

08.11.2016

Rastede Klein, aber fein – und gar nicht altbacken: Das dritte Weihnachtskonzert der Residenzort Rastede GmbH bietet den Besuchern außergewöhnliche musikalische Vielfalt. Am vierten Adventssonntag, 18. Dezember, um 18 Uhr spielt die bundesweit bekannte Gruppe Laway unter dem Motto „Musik in d’Lüchterkaark – Folk meets Classic“ in der St.-Ulrichs-Kirche in Rastede.

„Ich habe sie mir angehört – die Musik gefällt mir gut“, sagt Geschäftsführer Robert Lohkamp von der veranstaltenden Residenzort Rastede GmbH und fügt hinzu: „Das Plattdeutsche passt gut – aber auch das Internationale gehört dazu.“

Es warten nicht nur klassische Stücke wie der Arie aus Bachs Weihnachtsoratorium, weihnachtliche Volkslieder und besinnliche Instrumentalmusik, sondern auch Country- und Popsongs, englische Christmas Carols, christliche Folksongs und Flamencomusik.

Im Ensemble Laway spielen unter anderem der Wiefelsteder Manuel Bunger, der sich auf spanische Gitarre spezialisiert hat, sowie der singende und Akkordeon spielende Wattführer der Insel Borkum, Albertus Akkermann. „Die beiden kennen wir schon. Das passt bestens in unser Konzept des Konzerts“, betont Lohkamp.

„Die Idee ist, nicht nur Weihnachtsstücke zum Besten zu geben, sondern auch soziale Themen und Geschichten“, sagt Lohkamp. Von Liedern über die Vertreibung der Juden aus Spanien über eine Sturmflut an der Küste um das Jahr 1717 bis Geschichten von Wilhelm Busch sei alles dabei.

Die Kirche wird im Lichterglanz der Kerzen erstrahlen, und mit den Liedern zum Advent und zur Weihnacht wollen die Mitwirkenden dieses Licht in die Herzen der Zuhörer tragen.

Das Konzert bildet außerdem den Abschluss des „Weihnachtsdorfes“, das die Residenzort Rastede GmbH am Freitag, 9. Dezember, eröffnet und das dann für zwei Wochenenden geöffnet ist.

Karten gibt es ab sofort bei der Residenzort Rastede GmbH, Büro Kleibroker Straße 1, in Rastede. Im Vorverkauf kosten sie 15 Euro (Schüler, Studenten, Behinderte 12 Euro), an der Abendkasse 18 Euro (ermäßigt 14 Euro). Einlass ist ab 17 Uhr, es herrscht freie Platzwahl.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.