• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Enthüllung: Präsidentengalerie im Golf-Club

22.03.2016

Rostrup Seit Sonntag schmücken Porträts der bisherigen und des amtierenden Präsidenten den Eingangsbereich des Clubraums des „Golfclub am Meer“ Bad Zwischenahn in der Ebereschenstraße in Rostrup. Im Rahmen einer kleinen Feier enthüllten Präsident Dieter Lautenschläger und Clubmanager Frank Lentschig die Reihe mit den fünf Bildern.

Die Idee der Präsidentengalerie hatte Frank Lentschig. „Vorher hatten wir grafisch hergestellte Erinnerungen, die nicht so richtig in das Clubhaus passten“, erzählte der Clubmanager. Mit der Oldenburgerin Josephine Llobet wurde eine Künstlerin gefunden, die Porträts den Vorstellungen des Auftraggebers entsprechend anfertigte.

Es entstanden nach Fotovorlagen erstellte Zeichnungen, die mit Bleistift skizziert und mit Kohlestifte verstärkt wurden. Dabei sollte auch das Leben der Menschen in den Bildern festgehalten werden. „Mit diesen Porträts soll die Geschichte des Golfclubs nachvollzogen werden können und sie sollen gleichzeitig ein Andenken an die Präsidenten darstellen“, so Lentschig. Gleichzeitig solle die Bildergalerie später einmal helfen, Entwicklungen des Clubs festzuhalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Leider konnten Sonntag nicht alle ehemaligen Präsidenten anwesend sein. Während Dr. Ulrich Sander, der den „Golfclub am Meer“ vor knapp 28 Jahren mitgründet hatte und zum ersten Präsidenten gewählt wurde, kommen konnte, war Enno Dohrn (1994 bis 2000) ebenso verhindert wie Gerd zur Brügge (2001 bis 2007). Für den bereits verstorbenen Dr. Herbert Müller (2008 bis 2014) nahm seine Ehefrau Inge Müller-Zeck an der Enthüllung der Porträts teil.

Mit den Ergebnissen der Kunstwerke waren alle Beteiligten sehr zufrieden, obwohl sich Dr. Ulrich Sander und Inge Müller-Zeck vielleicht „Aufnahmen aus etwas früheren Jahren als Vorlage“ gewünscht hätten. Trotzdem waren alle von den hochwertigen Zeichnungen sehr angetan und hielten die Porträts zum Teil auf ihren Smartphones fest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.