• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Schauspiel: Premiere nach einem Vierteljahrhundert

23.04.2016

Bad Zwischenahn Die plattdeutsche Kultur und das plattdeutsche Theater zu erhalten und zu fördern war Grund für einige Bürger aus Petersfehn, 1991 die Heimatdiele Petersfehn samt Theatergruppe ins Leben zu rufen. Deren Mitglieder standen noch im Gründungsjahr das erste Mal auf der Bühne, seinerzeit noch im „Schützenhof“, nach dessen Schließung im vereinseigenen Spritzenhaus.

25 Jahre später gibt es zum „Jubiläum“ eine Premiere: Erstmals wagen sich die Laienschauspieler raus: Der Platz hinter dem Vereinsheim „Dat ole Spritzenhus“ an der Mittellinie wird im Mai und Juni zur Freilichtbühne.

Tickets ab Montag

Zwölf Aufführungen des Stücks „Een Klatschwiev ward up’t Krüüz leggt“ sind geplant. Premiere ist am Freitag, 27. Mai, um 20 Uhr hinter dem Vereinsheim „Dat ole Spritzenhus“, Mittellinie 78.

Weitere Abendvorstellungen – Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Eintritt kostet 10 Euro – finden statt am Mittwoch, 1., Freitag, 3., Sonnabend, 4., Dienstag, 7., Mittwoch, 8., Donnerstag, 9., Dienstag, 14., und Freitag, 17. Juni.

Bei Kaffee und Kuchen (Kosten: 14 Euro) spielt die Theatergruppe an den Sonntagen, 29. Mai, sowie 5. und 1. Juni.

Karten gibt es ab Montag, 25. April, im Landhandel Bakenhus, Mittellinie 70. Telefonische Reservierung ist montags von 18 bis 20 Uhr unter Telefon  0157/ 56861913 möglich.

Für den Fall, dass das Wetter nicht richtig mitspielen will, hat der Verein vorgesorgt: Über der Zuschauertribüne wird ein Zeltdach gespannt sein. Zudem verfügen alle Stühle über Sitzkissen, Wolldecken können gegen einen kleinen Kostenbeitrag ausgeliehen werden. Pro Aufführung stehen 100 Plätze zur Verfügung. Allein die teure Ausleihe von speziellen Mikrofonen macht dem Verein derzeit noch zu schaffen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Idee für eine Open-Air-Aufführung, die von Heiko Schönefuß stammt, sei schon viele Jahre alt, berichtet Spielleiterin Antje Schönefuß. Allein der Anlass, sie in die Tat umzusetzen, fehlte. Der ist mit dem Jubiläum nun gegeben. Im Herbst haben die Schauspieler sich für das Stück entschieden, kurz darauf mit dem Textlernen begonnen. Seit Januar wird zweimal die Woche geprobt.

Kurz noch zum Inhalt des Stücks „Een Klatschwiev ward up’t Krüüz leggt“: Paula Schreiner (gespielt von Irma Mitwollen) ist ein Tratschweib allerersten Ranges. Ständig mischt sie sich in fremde Angelegenheiten ein und macht die Leute madig. Das Ehepaar Helma (Anja Herrmann) und Herbert Mohn (Norbert Haarhues) stellt ihr eine Falle: Es spielt ihr einen handfesten Ehekrach mit anschließendem Mord vor. Paula fällt darauf rein und alarmiert die Polizei, die den gesamten Apparat in Bewegung setzt. Als sie sich auch noch in die Ermittlungen einmischen will, erhält sie einen Platzverweis, der sie jedoch nicht daran hindert, auch weiterhin für Unruhe zu sorgen. Am Ende steht sie als Gelackmeierte da...

Auf der Bühne stehen zudem noch Nadine Nustede (Tochter Lisa Mohn), Heiko Schönefuß (Paulas Enkel Fritz), Karin Jung (Kommissarin Franziska Schranz) sowie erstmals Sabrina Nustede (Reporterin) und Harald Schubert (Dorfpolizist). Sollte es einmal einen Texthänger geben, hilft Erika Kröger weiter, Regie führt Antje Schönefuß.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.