• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten
+++ Eilmeldung +++

Feuer In Bakum-Lohe
Bewohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Programm trifft ins Schwarze

26.08.2014

Ocholt-Howiek Ob Feinripp oder Mako Plüsch, ob mit Synthetik oder angeraut, ob Sonntagswäsche oder für die Kartoffelernte: Heike Herks nahm das Publikum mit auf eine vergnügliche Zeitreise und präsentierte aus zwei Koffern Sommer-, Winter- und Übergangsunterwäsche. „Ock at Putzlappen sünd de wunnebor“. Auf Plattdeutsch präsentierte sie beim Schützenfest in Ocholt-Howiek eine Dessous-Party der besonderen Art. Die rund 400 Zuschauer im Festzelt – von jugendlich bis älter – waren aus dem Häuschen.

Der Funke zum Publikum sprang bei der 15. Comedy-Show am Sonntagabend direkt vom ersten Programmpunkt, dem flotten Auftritt Tanzgrzuppe des TuS Ocholt, über. Frank Schulte, Garant für heitere Moderation der Abendveranstaltung, wurde einige Male vom Schlumpf (Marion Lange) auf die Schüppe genommen, sehr zur allgemeinen Belustigung.

Insgesamt zwölf Comedy-Szenen kamen bei der 15. Comedy-Show auf die Bühne. Angefangen von der Tanzgruppe des TUS Ocholt, den Young Voices, dem Barathna Duo sowie den zahlreichen Akteuren Detlef, Meike und Theis Krieger, Nadine Schröder, Frank Puls, Gunda Kruse-Puls, Guido Brünjes, Elke Cordes und Carsten Heuer – alle begeisterten auf der ganzen Linie. „Die Comedy Show immer wieder auf die Beine zu stellen, ist schon eine tolle Leistung. Wir sind sehr stolz auf 15 Jahre Comedy-Show beim Schützenfest und freuen uns über ein volles Festzelt“, strahlte Präsident Karl Schnittker.

Offiziell eröffnet worden war das 112. Volks- und Schützenfest am Sonnabend druch Bürgermeister Klaus Groß. Sehr gute Beteiligung habe am Sonntag beim Festumzug durch den geschmückten Ort mit vielen auswärtigen Vereinen geherrscht.

Am Montag gab Präsident Karl Schnittker im Beisein vieler Bürger aus dem Dorf das neue Königshaus bekannt: Erich Petershagen erzielte das beste Ergebnis beim Königsschießen und wurde zum neuen Schützenkönig des Schützenvereins Ocholt-Howiek proklamiert. Seine Adjutanten sind Erich Cordes und Rainer Radtke. Bei den Damen wurde Gunda Kruse-Puls Schützenkönigin, an ihrer Seite stehen als Adjutantinnen Andrea Kuper und Nancy Bruns. Kaiserin wurde Elke Cordes und Kaiser Hermann Welp.

Vom Schützenspielmannzug Ocholt-Howiek heißt die neue Königin Fenja Kaiser, die Adjutanten sind Frank Oeltjen und Thorsten Stäuber. Feuerwehrkönig ist Andre Quensel, die Adjutanten sind Mirco Oberländer und Matthias von Rüschen.

Schülerkönig ist Malte Hemmieoltmanns mit den Adjutanten Tom Niederstraßer und Simon Vögel. Bei der Jugend erzielte Chantale Unglaub das beste Ergebnis und ist Königin, die Adjutanten sind Lucas Schulz und Jannis Frers. Jugendkönigin des Schützenspielmannzuges ist Verena Lammers, Adjutanten sind David Meints und Finn Kuper. Kids-Königin wurde Natascha Wemken. Zur Dorfkönigin wurde Gabi Stahl proklamiert und zum Dorfkönig Julian Büsselmann.

Nach dem großen Königsball mit Live-Band endete am Montagabend das viertägige Schützenfest des Schützenvereins Ocholt-Howiek.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.