• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Literatur: Ralf Boldt geht mit Zuhörern auf Zeitreise

02.12.2014

Husbäke Moor und Moorlandschaften übten schon immer einen besonderen Reiz aus, auch auf Schriftsteller. Ralf Boldt aus Husbäke konnte sich der besonderen Faszination ebenfalls nicht entziehen und siedelte seinen ersten Roman in eben dieser Moorgegend um Husbäke an. „Der Temporalanwalt“ heißt das Buch, das Science-Fiction-Elemente mit einem Thriller mischt.

Am Freitagabend lud der Edewechter Autor unter dem Motto „Wort und Ton“ zu einer Lesung in die Dorfgemeinschaftsanlage Husbäke ein, um einige Passagen aus seinem Buch als „Appetitanreger“ vorzustellen. Die gut vierzig Gäste verfolgten die Ausführungen mit großem Interesse. Für die musikalische Untermalung sorgte das Edewechter Classic-Rock-Acoustic-Duo „Campfire“.

„Der Temporalanwalt“, erklärte Boldt den Zuhörern, „ist der erste Science-Fiction-Thriller, der im Ammerland, in Oldenburg und in Ostfriesland spielt. Das Moor in Husbäke ist dabei der Schauplatz dieser fantastischen Geschichte.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In seinem Roman soll dort eine Temporalkugel entstehen, die es ermöglicht, in die Vergangenheit zu reisen. So sieht jedenfalls der Plan von Harm Meesters aus, der aus der Zukunft stammend, in das gegenwärtige Leben von Hans-Peter Grießau tritt. So wird der Leser in die nahe und fernere Zukunft und sogar in die Vergangenheit bis zu den Germanen geführt.

Ralf Boldt, der aus Ostfriesland stammt, lebt bereits seit zwanzig Jahren in Husbäke. Er ist in der Science-Fiction-Szene kein Unbekannter. Kurzgeschichten, aber auch Vorträge zu diesem Genre haben ihn deutschlandweit bekannt gemacht.

„Jetzt hatte ich genug Materialien zusammengetragen, um ein Buch folgen zu lassen,“ erklärt der Autor. Der Science-Fiction-Thriller-Roman „Der Temporalanwalt“ ist im November erschienen. Das Taschenbuch hat 188 Seiten und kostet 9,90 Euro. Das Buch ist in der Buchhandlung erhältlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.