• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Regen zwingt Ellernteich in einen Kübel

11.09.2017

Rastede Am Samstagmorgen musste spontan „Plan B“ greifen. Dauerregen hatte den Rasteder Turnierplatz derart aufgeweicht, dass die Organisatoren des 41. Rasteder Ellernfestes Hin- und Rückweg zum Ellernteich mit den „Prüfern“ nicht mehr gewährleistet sahen. „Wir müssen jetzt improvisieren,“ gab Verkehrsvereins-Vorsitzender Lars Blohm die Marschroute vor. So schrumpfte der Ellernteich im wahrsten Sinne des Wortes auf Kübelgröße und hatte mit kaum einem Meter Länge sowie weniger als einem halben Meter Breite Platz auf der Bühne im Festzelt. Die Sprecher der Fraktionen im Gemeinderat und Bürgermeister Dieter von Essen absolvierten die Prüfung dann nach bewährtem Ritual – und befanden: „Am Ellern ist alles im Lot“.

Das 41. Rasteder Ellernfest stand wettertechnisch unter keinem guten Stern. Bereits am Freitagabend zur Eröffnung schüttete es wie aus Eimern vom Himmel. Da hatte auch der geplante Laternenumzug für die Kinder vom Rathaus aus keine Chance. „Lediglich drei Kinder hatten sich dort mit den Eltern eingefunden“, berichtete Lars Blohm: Der Umzug wurde abgesagt.

Auch das Tauziehen der Vereine – stets ein Höhepunkt im Programmablauf – konnte am Samstagnachmittag wegen des aufgeweichten Bodens nicht stattfinden. Blohm: „Wir wollten vermeiden, dass sich irgendjemand verletzt“. So blieb an diesem Tag vom Programmablauf her natürlich die Ellernrede im Festzelt: Die Identität des Ellernredners 2017 wurde wie stets erst in letzter Sekunde gelüftet (siehe unten stehenden Bericht).

Im Wesentlichen friedlich gefeiert wurde bei der Disco am Freitagabend und bei der Schlagerparty am Samstagabend, meldet auch die Polizei (siehe Meldung rechts). Die Disco am Freitagabend erhielt nach Angaben Blohms allerdings erst spät Zulauf: „Ab 23 Uhr kamen die Leute dann aber“.

Erst der Sonntag kam ohne Regen aus und lockte dann deutlich mehr Besucher auf den Platz. So hatten auch die vielen Vereine und Verbände aus der Gemeinde, die sich wieder beim Fest präsentierten und dafür teils erheblichen Aufwand betrieben hatten, mehr Zulauf als am Vortag – ebenso wie die „Rasteder Mobilitätsmesse“, die allerdings in ihrer Zusammensetzung überwiegend zur Modellschau der örtlichen Autohändler geriet. Am Nachmittag unterhielten unter anderem die „Blindfische“ die Kinder im Festzelt.


Ein Video vom Ellernfest sehen Sie unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Weitere Nachrichten:

Polizei | Blindfische | Ellernfest

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.