• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Kultur

Handwerkermarkt In Rastede: Kunst macht Appetit auf mehr

22.07.2019

Rastede Die Gründe, warum man den Rasteder Kunst- & Handwerkermarkt besucht, sind unterschiedlich. Sarah und Patrick Brumund liegen auf einer der großen Schaukeln und entspannen. Sie sind schon zum dritten Mal hier und genießen die Ruhe am Rande des Gartens. „Hier kann ich die Seele baumeln lassen“, sagt Sarah Brumund entspannt. Ihr Mann Patrick hingegen hat den leckeren Kuchen genossen.

Ulrike und Manfred Wohlers interessierten sich in erster Linie für die Stände. „Ich habe mir einen schönen Pullunder für den Übergang gekauft. Bei dem Wetter, weiß man ja gar nicht, was man noch unterwegs mitnehmen soll“, so die Zwischenahnerin. Manfred Wohlers findet es immer wieder schön, dass er auf dem Kunstmarkt Freunde und nette Leute trifft.

50 Künstler und Kunsthandwerker zeigten auf dem Janßenhof in Rastede, was sie können: Filzen, drechseln, malen, Keramik, Papierschmuck, Flechtwerk, Schmuck und vieles mehr. Alles von hohem Wert. Norbert Wessel hat sie alle zusammengerufen. Zum 17. Mal. „Es sind wieder viele wertvolle Kunstwerke dabei“, sagt der Buchbinder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bärbel Purnhagen hat sich ganz den Hähnen verschrieben. In Aquarell, Pastell oder Acryl. Es gibt den lauten Hahn, mit voll aufgerissenem Schnabel, den kecken, der verschmitzt zur Seite schaut und den schönen, der vor Stolz kaum ins Bild passt. Sie hat auch den aufgeschlagenen Hahn, der noch keiner ist, parat: Ja, einfach ein Ei, aus dem der Dotter fließt.

Sehr schweißtreibend ist die Herstellung der Gartenkeramik, wie sie Günter Boguschewski fertigt. „Unsere Gartenkeramik holen wir bei 1200 Grad rotglühend in Schutzanzügen aus dem Ofen und kühlen sie dann in Spezialbehältern langsam ab“, erklärt er sein Handwerk. „Es ergeben sich Farben auf den Keramiken, die sich mit der Lichtintensität verändern“, ergänzt seine Partnerin Ute Tölen. Jedes Stück für sich sei ein Unikat. Ähnlich laufe der Prozess bei der Herstellung seiner RAKU Keramik ab. Schalen, Vasen und andere Gefäße in vielen Farben, Glasuren und Formen präsentiert Boguschewski am Stand.

Einen wahren Farbrausch erzeugt Petra Bottke mit ihren Keramikblüten, die sie kunstvoll zu einem Strauß bindet.

Auf den ersten Blick sehen die Lautsprecher von Horst Sander schon etwas eigenartig aus. Sie basieren alle auf der Pentagondodekaeder-Form. Ein Körper mit 12 (kongruenten) regelmäßigen Fünfecken (griech. pentágōnon, „Fünfeck“). Das Gehäuse ist immer aus massiven Holzbrettern angefertigt. „Durch das Fehlen paralleler Böden entstehen keine störenden Stehwellen und die vielen kleinen Flächen lassen ein Mitschwingen kaum zu“, erklärt Sander. Für feine Ohren sicherlich ganz wichtig.

Lea (10), Teeske (5) und Lara (10) lassen sich das Stockbrot genüsslich schmecken. Nach kurzer Einweisung durch Philipp, den Stockbrotbäcker, warten sie geduldig, dass das Brot über dem Feuer gebacken wird und eine knusprige Kruste entsteht.

Eine lange Schlange hat sich am Stand von Jörn Fischer gebildet. Er verkauft Bratwürste mit Pommes. „Ich versuche,e 500 Bratwürste an den Mann bzw. die Frau zu bringen“, sagt er. Bei der großen Anzahl an Besuchern dürfte das kein Problem sein.

Zur musikalischen Unterhaltung sind die Shadow Corner, Dr. O’s One man band und Frank mit seinem Hang dabei. Die beiden handgefertigten und zusammengefügten Metallschalen (Hang) erzeugen melodische Klänge.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.